FPÖ-Kunasek: „LH Schützenhöfer muss auch von Impfpflicht abrücken!“

Nachdem heute der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer in einem Bericht der „Kronen Zeitung“ gegen die Impfpflicht auftrat, fordert der steirische FPÖ-Chef Mario Kunasek auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer auf, von dem völlig fehlgeleiteten Weg der Zwangsmaßnahme abzukehren. „Der steirische Regierungschef Schützenhöfer sollte sich ähnlich wie Salzburgs Landeshauptmann Haslauer endlich von der Impfpflicht und ihren weitreichenden negativen Auswirkungen auf die Verwaltung und vor allem die Gesellschaft Abstand nehmen. Bedauerlicherweise war der steirische ÖVP-Landeshauptmann bekanntlich ein Vorreiter für dieses unsägliche Gesetz. Wenn sich nun aber namhafte Experten und hochrangige schwarze Landespolitiker von diesem skandalösen Gesetzeswerk distanzieren, dann sollte doch wohl auch bei der steirischen Landesspitze schleunigst ein Umdenken stattfinden“, so der steirische FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at