Zeckenschutz-Impfaktion des Landes Steiermark 2022

Graz, am 1. Februar 2022.- Auch heuer wird die Zeckenschutz-Impfaktion vom 31. Jänner 2022 bis 29. Juli 2022 wieder steiermarkweit angeboten. Geimpft wird in den Sanitätsreferaten der Bezirkshauptmannschaften, im Gesundheitsamt des Magistrats Graz und in der Impfstelle der Landessanitätsdirektion. Auf Grund der aktuellen Coronamaßnahmen ist eine telefonische Anmeldung unbedingt erforderlich. Im Rahmen der Zeckenschutz-Impfaktion des Landes Steiermark kostet der Impfstoff für Kinder bis zum vollendeten 16. Lebensjahr 19 Euro und der Impfstoff für Erwachsene ab dem 16. Lebensjahr ebenfalls 19 Euro.

„Viele Menschen freuen sich auf die wärmeren Temperaturen und auf Aufenthalte in der Natur. Da die Steiermark ein FSME-Endemiegebiet ist gilt es, sich vor diesem Virus zu schützen. Auch wenn man momentan wenig von FSME-Virusinfektionen hört, sind und bleiben sie eine ernstzunehmende Gefahr. Bitte vergessen Sie nicht, mit der Zeckenschutzimpfung vorzusorgen“, unterstreicht Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß die Sinnhaftigkeit der Impfung und informiert gleichzeitig, dass die Grippeimpfung heuer bis 28.2.2022 verlängert wird. „Wir sollten alle Möglichkeiten nutzen, unsere Immunität zu stärken und zu trainieren, gerade in der Zeit dieser so herausfordernden Pandemie“, so Bogner-Strauß.

Informationen zu FSME-Impfung

  • FSME steht für Frühsommermeningoenzephalitis. Dabei handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die mit einer Gehirnhautentzündung und mit schweren neurologischen Störungen einhergehen kann. Im Extremfall kann diese Erkrankung zu dauerhaften Lähmungen und sogar zum Tod führen.
  • Die Steiermark ist ein FSME-Endemiegebiet. Immer wieder treten Erkrankungsfälle auf, vor allem bei milden Temperaturen (Frühjahr-Spätsommer) besteht ein hohes Ansteckungsrisiko. Die Übertragung des Virus erfolgt durch den Stich einer infizierten Zecke. Das kann insbesondere bei nicht geimpften Personen zu schweren Erkrankung führen. Bevorzugt finden sich Zecken im hohen Gras sowie an Sträuchern und können bei Spaziergängen davon abgestreift werden. Kontrollieren Sie nach einer Wanderung die Kleidung beziehungsweise den Körper auf das Vorhandensein einer Zecke. Wenn diese rasch mit einer Pinzette entfernt wird, kann das Infektionsrisiko gesenkt werden.
  • Die Grundimmunisierung besteht aus drei Teilimpfungen: Nach der ersten Teilimpfung hat die zweite Teilimpfung nach etwa einem Monat und die dritte Teilimpfung nach 5 bis 12 Monaten nach der zweiten Dosis zu erfolgen. Die erste Auffrischungsimpfung ist nach drei Jahren notwendig, weitere Auffrischungen erfolgen danach im Abstand von fünf Jahren. Ab dem 60. Lebensjahr sollte alle drei Jahre an eine FSME-Auffrischungsimpfung gedacht werden.

Anmeldemöglichkeiten

Graz, am 1. Februar 2022

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at