Am Ganslernhang in Kitzbühel und in Südtirol:  Erfolge für Leonie Binna bei internationalen Nachwuchsrennen!

Kitzbühel/Bad Aussee; Das traditionelle Rennwochenende in Kitzbühel vor wenigen Tagen ging auch mit einer Rennläuferin aus dem Salzkammergut über die Bühne.

Denn die für den SC Dachstein-Oberbank startende Leonie Binna war nach ihren bisherigen tollen Saisonergebnissen für das „Junior-Race“ in Kitzbühel startberechtigt. Es war dies ein Teambewerb für die besten U16 Rennläufer aus 10 verschiedenen Nationen, bei dem Teams aus Deutschland, der Schweiz, USA, Slowenien und Kroatien am Start waren. Es wurde in den Tagen vor den Hahnenkammrennen ausgetragen und es standen zwei Slaloms am Programm. Leonie war für das Team „ÖSV 1“ am Start und belegte nach dem ersten Lauf den ausgezeichneten 4. Platz. Im zweiten Rennen schied sie leider nach guter Performance knapp vor dem Ziel aus.

Von „Kitz“ in die Dolomiten!

Mit der tollen Leistung in Kitzbühel qualifizierte sich die junge Ausseerin für den „Alpe Cimbra FIS Kinder Cup“, der nun am vergangenen Wochenende in den Dolomiten bzw. in der Südtiroler Gemeinde Folgaria über die Bühne ging. Dort standen drei Bewerbe am Rennprogramm. Im Teambewerb – bestehend aus je 3 Mädels und 3 Burschen – landete das Team „Österreich“ mit Leonie sensationell auf Rang 2. Im Slalom schied Leonie leider im 2. Durchgang aus. Beim Riesentorlauf schlichen sich wiederum im 1. Durchgang ein paar Fehler ein und lag sie dadurch zwischenzeitlich auf Rang 18. Mit einer sensationellen Aufholjagd und der gesamt zweitschnellsten Laufzeit im 2. Durchgang fuhr sie aber noch auf Rang 11 vor, wobei in der Klasse U16 63 (!!!) Läuferinnen am Start waren! Alles in allem waren es tolle Rennen auf internationaler Ebene von Leonie – weiter so!

Foto privat

Binna Leonie legte beim Riesentorlauf zum „Alpe Cimbra FIS Kinder Cup“ in Südtirol im 2. Durchgang eine richtige Aufholjagd hin.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at