Zwei Personen bei Verkehrsunfällen schwer verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Riegersburg, Bezirk Südoststeiermark. – Mittwochnachmittag, 26. Jänner 2022, ereigneten sich zur selben Zeit zwei voneinander unabhängige Verkehrsunfälle mit Eigenverletzung. Zwei Personen erlitten dabei Verletzungen schweren Grades.

Gegen 15:25 Uhr lenkte ein 51-jähriger Südoststeirer seinen Pkw auf der L221 von Fehring kommend in Richtung Lödersdorf. Aus bislang unbekannter Ursache kam er mit dem Fahrzeug in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und dürfte in weiterer Folge in den angrenzenden Bach gefahren sein.  Der Mann erlitt Verletzungen schweren Grades und wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 12 ins UKH Graz gebracht.

Ebenfalls gegen 15:25 Uhr war eine 55-jährige Südoststeirerin mit ihrem Pkw auf der Gemeindestraße von Lödersdorf kommend in Richtung Kerschhackl unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam die Fahrzeuglenkerin rechts von der Straße ab und dürfte anschließend in den dortigen Straßengraben gerutscht sein, wo das Fahrzeug mit dem Durchlass zusammenprallte. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Notarzt erstversorgt. Anschließend wurde sie vom Rettungshubschrauber Christophorus 16 ins UKH Graz geflogen. 

In beiden Fällen dürften die Fahrzeuglenker nicht angegurtet gewesen sein. Bei den Einsätzen standen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Fehring, Lödersdorf und Riegersburg im Einsatz.

Widerstand gegen die Staatsgewalt

Gralla, Bezirk Leibnitz. – Mittwochnacht, 26. Jänner 2022, widersetzte sich ein 26-jähriger Kroate einer Fahrzeug-Lenkerkontrolle. Polizisten stellten in seinem Fahrzeug anschließend eine geringe Menge Marihuana sicher.

Gegen 22:45 Uhr kam es am Parkplatz eines Sportplatzes zu einer Verkehrskontrolle. Dabei beabsichtigten die Polizisten den Pkw eines 26-jährigen, in Leibnitz wohnhaften Kroaten zu überprüfen. Der Mann wollte die beabsichtigte Durchsuchung des Fahrzeuges jedoch verhindern. In aggressiver Weise versuchte er einen der amtshandelnden Polizisten wegzudrängen und ihn sogar vom Fahrzeug wegzuzerren. Seinen im Pkw befindlichen Beifahrer forderte er zeitgleich auf, die gesamte Amtshandlung mit dem Handy zu filmen. Der 26-Jährige wurde vom betroffenen Polizisten mehrmals abgemahnt und aufgefordert, sein aggressives Verhalten einzustellen. Daraufhin behauptete der Verdächtige, dass der Polizist nach Alkohol riechen würde. Erst mit Unterstützung einer weiteren Polizeistreife gelang es, das Fahrzeug schließlich zu durchsuchen. Die Beamten stellten daraufhin eine geringe Menge Marihuana sicher. Der Kroate wird der Staatsanwaltschaft Graz sowie der Bezirkshauptmannschaft Leibnitz wegen mehreren Delikten/Übertretungen angezeigt. Ein Alkotest des betroffenen Polizisten verlief mit 0,00 Promille negativ.

Frontalkollision zweier Pkw

Edelschrott, Bezirk Voitsberg. – Mittwochnachmittag, 26. Jänner 2022, prallten auf der B70 zwei Pkw frontal gegeneinander. Bei dem Unfall wurden drei Personen teilweise schwer verletzt.

Gegen 17:50 Uhr fuhr eine 64-jährige Frau aus dem Bezirk Voitsberg mit ihrem Pkw auf der B70 von Edelschrott kommend in Richtung Köflach. Zeitgleich fuhr ein 69-Jähriger und seine 64-jährige Gattin auf der B70 in entgegengesetzte Richtung. Bei Straßenkilometer 43,070 kam die 64-Jährige aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. In weiterer Folge kam es zur Frontalkollision der beiden Fahrzeuge, wobei sich das Ehepaar durch den Aufprall schwere Verletzungen zuzog. Nach der Erstversorgung durch den verständigten Notarzt wurde das Ehepaar ins UKH Graz gebracht. Die 64-jährige Lenkerin des zweiten Autos wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Graz gebracht. Ein zuvor bei der Dame durchgeführter Alkotest verlief positiv. An beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden. Die Freiwilligen Feuerwehren Köflach und Piber übernahmen Bergungs- und Reinigungsarbeiten. Die B70 musste für zwei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at