Vorschau Nordic Combined Triple Seefeld

Kommendes Wochenende findet in Seefeld von 28. bis 30.1.2022 das Nordic Combined Triple statt. Für die nordischen Kombinierer ist es einerseits ein weiteres Saisonhighlight, andererseits ist es das letzte Kräftemessen, bevor der Flieger in Richtung Peking zu den olympischen Spielen abhebt. Das Format hat sich gegenüber den letzten Jahren geändert, um den Zusehern noch spannendere Wettkämpfe zu bieten. Dieses Jahr müssen die Athleten von Freitag bis Sonntag 7,5km, 10km und 12,5km am Rundkurs in Seefeld absolvieren.

Am Freitag sind alle gemeldeten Athleten startberechtigt, Samstag und Sonntag wird das Feld auf die Top 50 Athleten reduziert. Je nach Tagesplatzierung erhalten die Top 15 Athleten eine fixe Punkteanzahl, die sie als Vorsprung in den nächsten Tag mitnehmen. Der Athlet, der am Sonntag nach den 12,5 Kilometern als erster die Ziellinie überquert, darf sich Gewinner des Nordic Combined Triples nennen. 

Genaues Reglement online unter:(Art. 4.3.)
https://assets.fis-ski.com/image/upload/v1642509742/fis-prod/assets/WCNC-M_2022-Rules_E_clean.pdf

Das ÖSV-Aufgebot für das Seefeld Nordic Combined Triple umfasst elf Athleten:

Johannes Lamparter, Lukas Greiderer, Manuel Einkemmer (alle T), Thomas Jöbstl, Philipp Orter (beide K), Mario Seidl, Stefan Rettenegger, Thomas Rettenegger (alle S), Martin Fritz, Franz-Josef Rehrl, Lukas Klapfer (alle STK)

Zeitplan:

Donnerstag, 27.1.2022
10.00 Uhr: offizielles Sprungtraining HS 109
12.30 Uhr: provisorischer Wertungsdurchgang HS 109
14.00 Uhr: offizielles Langlauftraining 

Freitag, 28.1.2022
12.15 Uhr: Probedurchgang HS 109
13.30 Uhr: Wertungsdurchgang HS 109
15.30 Uhr: Langlauf 7,5km

Samstag, 29.1.2022
12.00 Uhr: Probedurchgang HS 109
13.00 Uhr: Wertungsdurchgang HS 109
15.00 Uhr: Langlauf 10km

Sonntag, 30.1.2022
11.45 Uhr: Probedurchgang HS 109
12.45 Uhr: Wertungsdurchgang HS 109
14.30 Uhr: Langlauf 12,5km

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at