Schladminger Planai: Jubiläum des legendären Nachtslaloms bedeutet auch einen Abschied

– “The Nightrace” findet am kommenden Dienstag zum 25. Mal statt
– OK-Chef Hans Grogl sagt nach einem Vierteljahrhundert leise “Servus”
– Start 1. Durchgang um 17:45 Uhr, 2. Durchgang um 20:45 Uhr 

(24.01.2022, Schladming) – Es wird ein Abschied pünktlich zum Jubiläum: Morgen (Dienstag) findet die 25. Auflage des legendären “Nightrace” auf der Schladminger Planai statt. Zum letzten Mal wird der OK-Chef des Herrenslaloms auf der in Flutlicht erhellten Piste Hans Grogl heißen. Der 68-Jährige legt nach einem Vierteljahrhundert neben seinem Amt als Obmann im örtlichen Wintersportverein WSV Schladming heuer auch seine Funktion als Leiter des Organisationskomitees beim Nachtslalom nieder. Aufgrund der aktuellen Covid-Situation sind beim Rennen diesmal nur 1.000 Zuschauer zugelassen. Der erste Durchgang startet um 17:45 Uhr, der zweite um 20:45 Uhr. 

Alle Infos rund um das Rennen gibt es online auf www.schladming-dachstein.at/nightrace

Seit 1997 hat das Nachtrennen auf der Planai das Leben von Hans Grogl geprägt, in Zukunft will er sich mehr seiner Familie widmen. Der Ur-Schladminger zeigt sich von der Entwicklung des Events begeistert: “Vor 25 Jahren konnte sich niemand vorstellen, dass ein Slalom im Jänner – unter der Woche, und noch dazu am Abend – funktionieren würde. Viele haben uns damals gesagt, dass wir mit dem Projekt scheitern werden. Heute ist der Nachtslalom eines der bedeutendsten Rennen im Skizirkus geworden und aus dem Weltcup-Kalender nicht mehr wegzudenken.” 

Hans Grogl (im Bild mit Ehefrau Elisabeth) feiert neben dem 25. Jubiläum des „Nightrace“ auch seinen Abschied als OK-Chef des legendären Rennens auf der Schladminger Planai.
Bildquelle: Martin Huber

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at