Streit unter Lkw-Fahrern eskalierte. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Ilz, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Samstagabend, 8. Jänner 2022, gerieten zwei rumänische Fernkraftfahrer auf einem Parkplatz in Streit. Dabei bedrohte ein 40-Jähriger seinen 55-jährigen Landsmann sogar mit einem Messer. Polizisten nahmen den Verdächtigen fest.

Die beiden rumänischen Lkw-Fahrer befanden sich in ihrem geparkten Fahrzeug und hielten die gesetzlich vorgeschriebene Lenk- und Ruhezeit ein. Dabei gerieten sie gegen 19.30 Uhr in einen heftigen Streit. Der 40-Jährige würgte seinen Arbeitskollegen, nahm ein Küchenmesser in die Hand und bedrohte seinen älteren Arbeitskollegen mit dem Umbringen. Das Opfer flüchtete aus der Fahrerkabine. Dabei trat der Verdächtige ihn in den Rücken. Der Mann stürzte, verletzte sich an der Hand und verständigte die Polizei. Beamte der Polizeiinspektion Ilz nahmen kurze Zeit später den in seiner Fahrerkabine schlafenden rumänischen Tatverdächtigen fest. Laut einem Alkoholvortest dürfte der Mann schwer alkoholisiert gewesen sein. Die Beamten stellten das Küchenmesser sicher und nahmen den 40-Jährigen vorübergehend fest. Der verletzte 55-Jährige musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Bei seiner Vernehmung zeigte sich der Verdächtige nicht geständig.

Bei Skitour verletzt

Eisenerz, Bezirk Leoben. – Ein 62-jähriger Skitourengeher aus dem Bezirk Lilienfeld verletzt sich Samstagnachmittag, 8. Jänner 2022, bei der Abfahrt vom sogenannten Wildfeld (Eisenerzer Ramsau) schwer.

Am Samstagvormittag unternahm der 62-Jährige gemeinsam mit drei Freunden eine Skitour auf das Wildfeld. Gegen 12.40 Uhr begannen die Tourengeher mit der Abfahrt. Auf einer Querung, bei der noch einige Meter bergauf zu absolvieren waren, fuhr der 62-Jährige mit hoher Geschwindigkeit und kam zu Sturz. Durch die Geschwindigkeit rutschte der Mann folglich noch rund 100 Meter talwärts. Einer der Begleiter stieg sofort zum Gestürzten ab und leistete Erste Hilfe. Aufgrund von starken Schmerzen im Bereich des rechten Schienbeines, konnte der 62-Jährige nicht mehr selbstständig abfahren. Die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 17 rettete den Verletzten mittels Bergetau und flog ihn in das Unfallkrankenhaus Kalwang.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at