Salzburg/Corona-Virus: Reproduktionswert mit 1,65 so hoch wie noch nie

Zehn infizierte Personen stecken 17 weitere an / 7-Tage-Inzidenz steigt weiter 

Salzburger Landeskorrespondenz, 08. Jänner 2022

(LK)  Die aktuellen Corona-Eckdaten für das Bundesland Salzburg mit Stand heute, 8.30 Uhr zeigen, dass die dynamische Entwicklung der Infektionszahlen vorübergehend etwas nachgelassen hat. Die 7-Tage-Inzidenz steigt um rund 75 Punkte auf 1.118. „Aller Voraussicht nach ist am dem Beginn der kommenden Woche wieder mit einen starken Anstieg von Infizierten zu rechnen, Daür spricht auch die hohe Reproduktionszahl“, sagt Gernot Filipp von der Landesstatistik. 

Der Reproduktionswert liegt jetzt bei 1,65. Das heisst, zehn Infizierte stecken weitere 17 Personen mit dem Corna-Virus an. Hinweis zur Grafik: Im Sommer 2021 konnte der R-Wert nicht berechnet werden aufgrund zu geringer Fallzahlen.

„Der durch den Feiertag und das Wochenende bedingte Rückgang bei den Neuinfektionen, wird nur von kurzer Dauer sein. Der Reproduktionswert ist mittlerweile auf 1,65 gestiegen, das heißt, zehn infizierte Personen stecken etwa 17 weitere an. Hier haben wir einen Wert erreicht, der deutlich über jenem in der vierten Welle liegt“, so Gernot Filipp von der Landesstatistik.

Inzidenz bei Ungeimpften 3,5 Mal so hoch

Die Altersgruppe mit der höchsten Inzidenz sind derzeit die 15- bis 24-Jährigen mit einem Wert von 3.500. Nur noch bei rund 220 liegt diese bei den über 65-Jährigen. „Wo die Impfquote und der Anteil jener mit einer Auffrischungsimpfung am höchsten ist, sind die 7-Tage-Inzidenzen am geringsten. Das belegt auch statistisch, dass die Covid-Impfung auch der beste Schutz gegen die Omikron-Variante ist. Das unterstreicht auch der große Unterschied bei der Inzidenz von Ungeimpften mit über 2.500 und Geimpften mit rund 700“, betont Gernot Filipp.

Patientenzahl bleibt konstant

Auf die Anzahl der Patienten in den Spitälern wirkt sich die Omikron-Variante aktuell nicht aus. Wie gestern schon gibt es auch heute 57 stationäre Fälle, davon 15 auf der Intensivstation.

Dynamische Entwicklung im Pongau

In der Stadt Salzburg (630,6), dem Flachgau (628) und dem Pinzgau (979,9) steigen die 7-Tage-Inzidenzen, liegen aber unter dem Landesschnitt. Im Tennengau liegt der Wert bei 1.441,2. Im Pongau ist die Entwicklung nach wie vor sehr dynamisch, die Inzidenz beträgt bereits 2.706,7, der höchste Bezirkswert, der seit Beginn der Pandemie in Salzburg erreicht wurde. Auch der Wert im Lungau liegt mit 1.849,1 nach wie vor sehr hoch.

Die statistischen Eckdaten für Salzburg im Überblick:

  • 7.309 aktiv infizierte Personen
  • 7-Tage-Inzidenz: 1.118
  • 57 Covid-Patienten im Spital, davon 15 auf Intensivstation
  • Bisher gesamt 790 gemeldete Todesfälle
  • 109.166 Infektionen bis dato gesamt
  • Reproduktionszahl 1,65
  • 7-Tage-Inzidenz, Bezirke: Stadt Salzburg 630,6; Flachgau 628,0; Pinzgau 979,9; Tennengau 1.441,2; Lungau 1.849,1; Pongau 2.706,7.

Infografik, Covid: 7-Tage-Inzidenz nach Impfstatus Stand: 08.01.2022, Corona, web_infografik: Copyright
Land Salzburg
Beschreibung

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at