Bad Goisern: Schwerer Verkehrsunfall auf B145 in St. Agatha

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich heute kurz vor 17.00 Uhr auf der Salzkammergut Bundesstraße B145 im Bereich St. Agatha im Gemeindegebiet von Bad Goisern. Ein Lenker aus Deutschland fuhr auf einer Gemeindestraße im Ortsgebiet von St. Agatha in Richtung Bundestraße und wollte von dort in die B145 einbiegen. Dabei dürfte er einen, auf der Bundestraße herankommenden, PKW eines Lenkers aus Bad Goisern übersehen haben und prallte gegen das Fahrzeug. In weiterer Folge wurde dieses durch den Anprall auf die Gegenfahrbahn geschoben und kollidierte dort frontal mit einem Kleintransporter aus Zell am See. Der Lenker des auf der Bundesstraße fahrenden PKW’s wurde beim Anprall schwer verletzt. Sechs weitere Personen im Kleintransporter erlitten Verletzungen unbestimmten Grades.

Durch nachkommende Verkehrsteilnehmer wurde umgehend Erste Hilfe geleistet. Die weitere Versorgung der Verletzten wurde dann durch das Rote Kreuz übernommen. Insgesamt standen drei Rettungsfahrzeuge, ein Notarzt-Team sowie ein Notarzthubschrauber im Einsatz. Zusätzlich kam auch das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes zum Einsatz. Erst nach Versorgung und Abtransport aller verletzten Personen konnte mit den Aufräumarbeiten an der Unfallstelle begonnen werden. Im Einsatz befanden sich dabei die Feuerwehren St. Agatha und Bad Goisern. Die Bundesstraße war für die Dauer von ca. 1 ½ Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Erhebungsarbeiten an der Unfallstelle wurden durch zwei Streifen der Polizeiinspektion Bad Goisern durchgeführt.

Bericht: FF Agatha

Siehe auch: Bezirk Gmunden/Bad Goisern: Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen/LPD OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at