Vorschau Weltcup Oberhof (GER)

Nach der Weihnachtspause startet das ÖSV-Biathlonteam mit den Rennen in Oberhof (GER) in das zweite Wettkampf-Drittel der heurigen Saison. Bei den ersten Rennen im neuen Jahr stehen für die Damen und Herren im deutschen Traditionsort neben einem Sprint- und einem Verfolgungswettkampf auch erstmals in diesem Winter eine Mixed- und eine Single-Mixed-Staffel auf dem Programm.

Im ÖSV-Team kommt es im Vergleich zu den letzten Weltcuprennen in Frankreich mannschaftlich zu Veränderungen. Bei den Herren wird Harald Lemmerer erstmals in dieser Saison in die Weltcup-Mannschaft aufrücken. Der Steirer konnte zuletzt beim IBU-Cup in Obertilliach und der Österreichischen Meisterschaft in Hochfilzen mit guten Leistungen überzeugen. Julian Eberhard kann verletzungsbedingt leider noch nicht in Oberhof in den Weltcup zurückkehren. Der Salzburger ist nach seinem Sturz beim Weltcup in Östersund noch nicht zu hundert Prozent fit und wird sich stattdessen mit Trainingseinheiten auf ein baldiges Comeback vorbereiten.
Bei den Damen werden Julia Schwaiger und Christina Rieder in Oberhof wieder zur Weltcup-Mannschaft stoßen und damit das fünfköpfige Damenteam komplettieren.

ÖSV-Team Weltcup Oberhof:
Herren (5): Simon Eder, Patrick Jakob, David Komatz, Felix Leitner, Harald Lemmerer
Damen (5): Lisa Hauser, Katharina Innerhofer, Christina Rieder, Julia Schwaiger, Dunja Zdouc

STIMME:

Ricco Groß (ÖSV-Cheftrainer Herren): „Es ist natürlich schade, dass wir leider noch nicht auf Julian Eberhard zurückgreifen können. Wir haben alle gehofft, dass es sich für Oberhof ausgeht, aber es fehlen ihm nach seiner Sturzverletzung von Östersund doch noch ein paar Trainingseinheiten, um wieder optimal in Form zu sein. Daher nutzen wir diese Woche lieber noch als Trainingsphase, damit er dann hoffentlich in Ruhpolding wieder stark zurückkommen kann. Harald Lemmerer wird neu zur Mannschaft stoßen und hat mit seinen Ergebnissen im IBU-Cup und bei den Österreichischen Meisterschaften bewiesen, dass er zu diesem elitären Kreis dazugehört. Zudem hat Felix Leitner im Rahmen der World Team Challenge bestätigt, dass er in einer starken Verfassung ist und Simon Eder ist sowieso ein Dauerbrenner. Oberhof ist ganz speziell und gerade das Wetter ist dort immer für eine Überraschung gut.“

Markus Fischer (ÖSV-Cheftrainer Damen): „Die Weihnachtspause haben wir gut genützt, um wieder Kraft zu tanken und den ganzen Stress des ersten Wettkampf-Drittels abzubauen. Auch vom Training her hat alles sehr gut funktioniert und alle sind fit und gesund. Zudem hat Lisa bei der World Team Challenge und den Österreichischen Meisterschaften bewiesen, dass sie ihre gute Form halten konnte. Die Wetterprognosen für Oberhof sind nicht wirklich optimal, aber es wird wie immer für alle gleich sein.“

Weltcup-Programm Oberhof (GER):
Freitag, 07.01.2022, Sprint Herren, 11.30 Uhr
Freitag, 07.01.2022, Sprint Damen, 14.15 Uhr
Samstag, 08.01.2022, Mixed-Staffel (W+M), 12.15 Uhr
Samstag, 08.01.2022, Single-Mixed-Staffel (W+M), 14.45 Uhr
Sonntag, 09.01.2022, Verfolgung Herren, 12.30 Uhr
Sonntag, 09.01.2022, Verfolgung Damen, 14.45 Uhr

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at