Widerstand gegen die Staatsgewalt – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Leibnitz. – Polizisten nahmen Montagabend, 27. Dezember 2021, einen 22-Jährigen fest. Dem Mann werden mehrere Strafrechtsdelikte vorgeworfen. Er widersetzte sich der Festnahme, bedrohte die einschreitenden Polizisten und verletzte einen davon sogar leicht.

Die Landesleitzentrale der Polizei (LLZ) beorderte die Polizisten gegen 20.20 Uhr in die Schmiedgasse. Ein Mann hatte dort einen Feuerlöscher auf die Fahrbahn geworfen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, nahmen sie mehrere Sachbeschädigungen wahr. Dort abgestellte Pkws waren mit Löschpulver bedeckt, auf einer Windschutzscheibe war ein Hakenkreuz gezeichnet. Bei einer Wohnung stellten die Beamten einen beschädigten Türkranz sowie eine Keramikfigur fest. Aufgrund der Spurenlage des Löschpulvers war ein Verdächtiger schnell ausgeforscht. Vor Ort geführte Ermittlungen ergaben, dass der sichtlich alkoholisierte Verdächtige in seiner Wohnung geringe Mengen an Cannabis besaß. Er zeigte sich ahnungslos und machte Androhungen, einen Polizisten mit einem Messer zu verletzen. Als er während der Sachverhaltsaufnahme tatsächlich in Richtung mehrerer in der Wohnung herumliegenden Küchenmesser zuging, stellten sich die Polizisten ihn in den Weg. Daraufhin reagierte der 22-Jährige äußerst aggressiv. Polizisten nahmen ihn daraufhin fest und transportierten ihn zum Dienstkraftfahrzeug. Der Festgenommene wiedersetzte sich heftig und wehrte sich aktiv mit Kopf- und Fußtritten. Diesen Widerstand setzte er auch im Dienstkraftfahrzeug sowie in der Polizeiinspektion Leibnitz fort. Immer wieder versuchte er die Beamten mit Kopf- und Fußtritten zu verletzen, beleidigte und bespuckte diese. Ein Polizist erlitt dabei leichte Verletzungen an seiner Hand. Der 22-Jährige steht im Verdacht, mehrere Strafrechtsdelikte begangen zu haben. Einen Alkotest verweigerte er. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete seine Einlieferung in die Justizanstalt Graz-Jakomini an.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at