Mehrere Tiere bei Brand verendet. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Haslau bei Birkfeld, Bezirk Weiz. – Bereits in der Nacht auf den Heiligen Abend, 24. Dezember 2021, kamen bei einem Brand mehrere Tiere zu Tode. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest, Menschen kamen nicht zu Schaden.

Das Feuer brach aus bisher ungeklärter Ursache im Erdgeschoß eines Stallgebäudes aus und erlosch in weiterer Folge durch den Sauerstoffmangel von selbst. Der Brand beschränkte sich auf den Bereich einer Heizplatte eines Kückenkäfigs. Durch die Rauchentwicklung verendeten 24 Hühner, zwei Hasen und zwei Katzen, die sich im Erdgeschoß des Stallgebäudes befanden. Der erloschene Brand wurde von einem Familienmitglied entdeckt, ein Einsatz der Feuerwehr war nicht mehr notwendig. Die Erhebungen zur Brandursachenermittlung werden in den nächsten Tagen fortgesetzt.


Brand

Gratkorn, Bezirk Graz-Umgebung. – Aus bisher ungeklärter Ursache brach Sonntagmittag, 26. Dezember 2021, in einem bewohnten Dachboden eines Einfamilienhauses ein Feuer aus. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, verletzt wurde niemand. 

Das Feuer brach gegen 12:00 Uhr im Ortsteil Wörth aus und wurde von Nachbarn bemerkt. Die Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt zu Hause, ohne das Geschehen zu bemerken. Es standen sieben Feuerwehren mit 20 Fahrzeugen und 97 Kräften im Einsatz. Der Brand dürfte im Bereich eines Kamines seinen Ausgang genommen haben. Die Feuerwehr konnte um 13:20 Uhr „Brand aus“ geben, die Brandursachenermittlung wird in den nächsten Tagen fortgesetzt.

Quelle: LPD Stmk

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at