Eishockey/3.Liga: Die KSV Kängurus besiegen auch den ATSE Graz

In der letzten ÖEL-Partie des Jahres siegten die KSV Kängurus am Mittwoch beim Gastspiel gegen den ATSE Graz mit 5:2.

In einem ausgeglichenen Startdrittel gingen die KSV Kängurus durch Stefan Derler mit 1:0 in Front, doch Simon Dreymann glich die Partie zur Spielmitte durch einen überraschenden Schuss aus dem Hinterhalt aus.

Danach ging das Spiel Hin und Her und während die Landeshauptstädter einige Chancen vergaben, nutzte die KSV in Minute 36 eine Chance durch Lukas Geineder zum 2:1. Es war sein Premierentreffer in der ÖEL!

Die Eggenberger gaben nicht auf, versuchten alles um den Ausgleich zu erzielen, doch diese Ambitionen wurden durch Florian Hoppl im Keim erstickt. Der KSV- Stürmer erhöhte in Minute 46 in Überzahl auf 3:1.

Der ATSE riskierte danach alles, holte Goalie Zeugswetter aus dem Kasten, doch die Offensive ging nach hinten los, Stefan Derler erzielte in Unterzahl das 4:1. Das 2:4 in der Schlussminute war nur noch Ergebniskosmetik, die der KSV durch den zweiten KSV-Treffer auf 2:5 erhöhte, was gleichzeitig den Schlusspunkt darstellen sollte.

KSV-Spielertrainer Kris Reinthaler war letztendlich zufrieden mit dem nächsten Sieg: Wir hatten einen kleinen Kader, sind aber sehr zufrieden: Wir mussten mit zwei Linien agieren und haben das sehr gut geregelt.“

Für die KSV Kängurus geht es am 6.Jänner 2022 mit dem Heimspiel gegen die Gmunden Sharks weiter.

In diesem Sinne wünschen die Kängurus allen Fans, Sponsoren und Unterstützern ein angenehmes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

ÖEL

ATSE Graz – KSV Eishockey 2:5 (0:1|1:1|1:3)

Tore:
0:1 Derler (12.)
1:1 Dreymann (31.) 1:2 Geineder (36.)
1:3 Hoppl (46.)
1:4 Derler (57./EN-SH) 2:4 Jus (60.)
2:5 Hoppl ( 60.)

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at