Nationales Impfgremium empfiehlt dritte Impfung für alle Zwölf- bis 17-Jährigen

Impfung auf den Impfstraßen sechs Monate nach der zweiten Impfung möglich


Graz, am 18. Dezember 2021.- Das Nationale Impfgremium (NIG) hat seine Entscheidung zur dritten Impfung bei Kindern und Jugendlichen zwischen zwölf und 17 Jahren bekanntgegeben: Das NIG empfiehlt eine dritte Impfung für alle zwischen zwölf und 17 Jahren ab dem sechsten Monat nach der zweiten Impfung (Off-Label-Use).Das Land Steiermark hat den Impfstraßenbetreiber umgehend informiert und wird berechtige Personen rasch zu Impfterminen einladen. Auf den Impfstraßen des Landes ist ab sofort auch im Rahmen des freien Impfens eine dritte Impfung der Zwölf- bis 17-Jährigen nach sechs Monaten ab der zweiten Impfung möglich. Die  Kapazitäten dafür sind ausreichend gegeben.Angemerkt wird vom Nationalen Impfgremium, dass die erwartete rasche Ausbreitung der Virusvariante Omikron in den kommenden Wochen zu einer Verkürzung des Intervalls auf vier Monate führen könnte. Hierzu finden laufend Bewertungen der aktuellen Lage statt.Graz, am 18. Dezember 2021

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at