FF Rottenmann: LKW gegen Pkw

Am 16.12.2021, pünktlich zur Primetime, ereignete sich auf der Autobahnauffahrt Fahrtrichtung Graz ein folgenschwerer Unfall. Ein PKW kollidierte seitlich mit einem LKW, kam dann vom Fahrstreifen ab, durchbrach die Leitschiene und kam auf der seitlichen Böschung zu stehen.

Aufgrund des Alarmierungsstichwortes „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ wurden die FeuerwehrkameradInnen der Feuerwehren Rottenmann und Selzthal alarmiert.

Beim Eintreffen unseres ersten Fahrzeuges wurde der Unfalllenker bereits vom Roten Kreuz betreut. Ebenfalls waren Polizei und Asfinag bereits vor Ort. Der Unfalllenker befand sich noch im Fahrzeug, war aber ansprechbar und nicht eingeklemmt. Die Kräfte der FF Selzthal konnten gleich wieder einrücken.

Bis zum Eintreffen des Notarztes war es unsere Aufgabe die Unfallstelle so weit frei zu machen, dass ein Arbeiten der Rettungskräfte einfacher möglich war.

Die Leitschiene wurde daraufhin von der Einsatzmannschaft teilweise entfernt, herumliegende Teile wurden weggeräumt, die Unfallstelle wurde ausgeleuchtet und ein Brandschutz aufgebaut.

Als die Versorgung des auf unbestimmten Grades verletzten Unfalllenkers durch den Notarzt sichergestellt wurde, halfen die Kameraden beim Abtransport.

Wenig später traf auch das Abschleppunternehmen Maurer ein und die KameradInnen konnten wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzt waren:

RLF-A 2000 Rottenmann, TLF-A 4000 Rottenmann, MZF-A Rottenmann,

RLF-A Selzthal

Polizei, Rettung mit Notarzt, Asfinag, Abschleppunternehmen Maurer

Bericht und Bilder: FF Rottenmann / LM Sandra Radaelli

Quelle: Bereichsfeuerwehrverband Liezen

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at