Winterfrische mit idyllischen Momenten im Ausseerland-Salzkammergut

Als prachtvolle Winterlandschaft präsentiert sich derzeit das Ausseerland-Salzkammergut. „Alles ist angerichtet für die perfekte Winterfrische“, betont Pamela Binder, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Ausseerland-Salzkammergut. Zum Erholen und Vergnügen laden idyllische Spazierwege, bestens präparierte Skipisten, bestens gespurte Loipen, schneidige Rodelstrecken und blank geputzte Eislaufplätze ein.

Bad Aussee, 17. Dezember 2021 – „Die Region ist ein wahres Paradies für Winterfrische – zauberhaft, vielseitig und voller Überraschungen“, weiß Pamela Binder. Und das Ausseerland-Salzkammergut bietet für Gäste und Einheimische das optimale Wintervergnügen. Wer seine Auszeit vom Alltag gemütlich angehen möchte, genießt die Winterlandschaft bei Spaziergängen oder entspannt sich in der Bade- und Saunalandschaft der Thermen in Bad Aussee und Bad Mitterndorf. Die Skisaison auf der Tauplitz und am Loser hat bereits erfolgreich gestartet. 43 Pistenkilometer stehen den Skifahrern auf der Tauplitz in Bad Mitterndorf zur Verfügung. Das Skigebiet zeichnet sich durch schneesichere Pisten aus und bietet zudem für Nachtrodler und Winterwanderer Winterspaß pur. Schneesicher sind auch die insgesamt 34 Pistenkilometer im Familien-Skiresort Loser in Altaussee. Die Freeride Areas sind einzigartig und gehören zu den spektakulärsten im gesamten Alpenraum. Die neun Kilometer lange Panoramastraße eignet sich perfekt für eine sanfte Skitour und ist zugleich die längste Familienabfahrt Österreichs. Einen traumhaften Blick auf den Grundlsee haben Freizeitsportler im kleinen, feinen Skigebiet „Zloam“. Hier genießen viele Nachtschwärmer Abfahrten und Rodelvergnügen bei Flutlicht.

In einer Spur mit Spitzenlangläufern
Das Ausseerland-Salzkammergut ist das Mekka für Langläufer. Mit insgesamt 180 Kilometern zählt das Loipennetz zu den schönsten und längsten in Österreich. „Beim Langlaufen schöpfen Wintersportler neue Energie“, berichtet Pamela Binder. Die Vielfalt ist einzigartig. Besonders malerisch ist die Loipe rund um den Ödensee durch zauberhafte Auen und Waldstücke, sehr beliebt die Runde durch das Bergdorf Tauplitz. Auf der Tauplitzalm gleiten die Langläufer immer wieder mit der Weltelite im Langlauf durch die Natur. Die Spitzensportler nutzen die schneesichere Lage, um sich auf Wettbewerbe vorzubereiten. Die zwei Kilometer lange Flutlichtloipe am Fuße der berühmten Kulm Skiflugschanze lädt alle Abendsportler ein, in die Spur zu kommen.

Kulinarische Freuden
Eislaufen ist eine der anmutigsten und ältesten Wintersportarten und in der Region äußerst beliebt. Auf dem Eislaufplatz in Altaussee oder Bad Mitterndorf können Runden gedreht werden. Bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt sind die zugefrorenen Seen im Ausseerland-Salzkammergut besondere Eislaufplätze. Nach dem sportlichen Vergnügen bieten Gaststätten auf dem Berg und im Tal regionale Spezialitäten an. Mit den kulinarischen Genüssen schließt sich der Kreis der Winterfrische.

Der Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut liegt in der geografischen Mitte Österreichs und umfasst die Orte Altaussee, Bad Aussee, Bad Mitterndorf, Grundlsee, Pichl-Kainisch und Tauplitz. Die Region bietet zu allen Jahreszeiten ein umwerfendes Naturschauspiel und mit Schwimmen, Radfahren, Wandern, Skifahren und Langlauf ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Das Ausseerland-Salzkammergut verbindet Tradition und Innovation. Das Salzkammergut erfüllt die Sehnsucht nach Lebenskraft und Lebensfreude. Es erstreckt sich über Teile der drei österreichischen Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark. Mehr als 1,2 Millionen jährliche Gästeankünfte und mehr als 4,4 Millionen Nächtigungen sichern dem Salzkammergut einen der führenden Plätze im österreichischen Tourismus.

Mehr Informationen unter: www.ausseerland.at

Foto: Tom Lamm/TVB Ausseerland-Salzkammergut

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at