ÖBB sorgen für umweltfreundliche Mobilität rund um die Weihnachtszeit

Wie jedes Jahr sorgen die ÖBB auch heuer wieder beim Weihnachtsreiseverkehr dafür, dass alle Menschen sicher unterwegs sind und umweltfreundlich zu ihren Liebsten reisen können. Für die besonders stark frequentierten Tage rund um die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel wurden die Sitzplatzkapazitäten erweitert und ein zusätzliches Angebot geschaffen.

 20.000 zusätzliche Sitzplätze für stressfreies Reisen

Damit ausreichend Sitzplätze für die Reisenden zur Verfügung stehen, werden über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel mehr Züge in Österreich unterwegs sein. Die ÖBB stellen zusätzliche Züge bzw. Zuggarnituren an den stärksten Reisetagen 22.12., 23.12. und 24.12. von Wien aus Richtung Westen und Richtung Süden bereit. Auch am 26.12., 27.12., 2.1., 3.1., 6.1. und 9.1. gibt es zusätzliche Verbindungen auf der West- und Südstrecke. So kann das Platzangebot um insgesamt rund 20.000 Sitzplätze erweitert werden.

Mit „ÖBB Live“ schnell zum passenden Sitzplatz

Das neue Tool „ÖBB Live“ (zu finden bei der Reisevorschau im Ticketshop) macht es Reisenden noch einfacher, den passenden Sitzplatz zu finden. Es zeigt in allen ÖBB geführten Zügen im Inland u.a. die Info an, wo welcher Wagen mit welcher Ausstattung (Wagennummer, Wagenklasse, Fahrradstellplätze, Ruhezone, Familienzone, WC, Bordbistro, Infopoint, barrierefreie Plätze usw.) zu finden ist, und gibt zusätzlich in den ÖBB Railjets eine prognostizierte Auslastung der einzelnen Wagen an. Das bedeutet nicht nur bestmögliche Orientierung am Bahnsteig, sondern erspart den Reisenden auch bei stark frequentierten Zügen, wie in der Weihnachtszeit, die längere Sitzplatzsuche.

Sicher unterwegs mit unseren Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen

Mit umfangreichen Maßnahmen schaffen die ÖBB eine sichere und hygienische Umgebung für die Reisenden und Mitarbeiter:innen. Alle Züge werden kontinuierlich mit Desinfektionsmittel gereinigt. Besonderes Augenmerk wir dabei auf alle Oberflächen, wie Klapptische, Türgriffe, Griffstangen, Taster usw. gelegt. Die Züge werden nicht nur vor und nach der Fahrt gereinigt, es sind auch Reinigungsteams im Einsatz, die sich während der Fahrt verstärkt um diese häufig benutzten Oberflächen kümmern. Die Railjet- und Nightjet-Züge sind mit 1.500 Desinfektionsmittel-Spendern ausgestattet und durch das Schachbrett-Reservierungsmuster kann der empfohlene Sicherheitsabstand bei der Sitzplatzbuchung besser ermöglicht werden. Das Lüftungssystem in den Zügen sorgt zudem durch die hohe Frischluftzufuhr und den häufigen Luftwechsel (im ÖBB Railjet wird 11x pro Stunde die Luft gewechselt) für sicheres Reisen. So haben auch aktuelle Studien belegt, dass Reisende im Zug keiner erhöhten Covid 19-Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind. Somit steht einer sicheren und angenehmen Reise nichts mehr im Weg.

Im Nightjet nach Hause mit eigenem Privatabteil

Für größtmögliche Privatsphäre können in den Nightjets die Abteile in den drei Komfortkategorien auch als eigenes (Privat-)Abteil gebucht werden. So können die Fahrgäste mit ihren Familien oder Menschen aus Ihrem Haushalt allein in einem Abteil reisen, ohne dieses mit fremden Mitreisenden teilen zu müssen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at