Vorschau der 18. Runde – ADMIRAL Bundesliga 2021/22

FC Red Bull Salzburg – WSG Tirol
Samstag, 11.12.2021, 17:00 Uhr, Red Bull Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Alan Kijas- Der FC Red Bull Salzburg gewann in der ADMIRAL Bundesliga sechs Spiele gegen die WSG Tirol – so viele wie sonst nur der SK Puntigamer Sturm Graz. Salzburg erzielte 28 BL-Tore gegen die WSG – mehr als jedes andere Team.- Der FC Red Bull Salzburg erzielte in jedem der sieben BL-Spiele gegen die WSG Tirol mehr als ein Tor (insgesamt 28). In den ersten sieben Duellen zwischen zwei BL-Teams traf nur Salzburg selbst häufiger, 31-mal gegen den TSV Egger Glas Hartberg und 29-mal gegen den SV Grödig.- Der FC Red Bull Salzburg gewann in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga 13 der ersten 17 Spiele – in der 3-Punkte-Ära nur Salzburg selbst 2018/19 mehr (damals 14).- Der FC Red Bull Salzburg ist im Kalenderjahr 2021 in BL-Heimspielen ungeschlagen (16S 2U). Bendet Salzburg das Kalenderjahr in Heimspielen ungeschlagen, dann wäre dies den Salzburgern zum fünften Mal nach 2013, 2017, 2018 und 2019 gelungen (in einem kompletten Kalenderjahr) – häufiger als jedem anderen Team.- Der FC Red Bull Salzburg hatte mit 142 Sequenzen mit mindestens 10 Pässen die meisten, die WSG Tirol mit 99 die zweitmeisten. Salzburgs Gegner hatten allerdings nur acht dieser Sequenzen – die wenigsten in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. 

SV Guntamatic Ried – CASHPOINT SCR Altach
Samstag, 11.12.2021, 17:00 Uhr, josko ARENA (live bei Sky), Schiedsrichter Andreas Heiß- Der CASHPOINT SCR Altach ist in der ADMIRAL Bundesliga gegen die SV Guntamatic Ried seit fünf Spielen ungeschlagen (3S 2U) – erstmals so lange.- Der CASHPOINT SCR Altach blieb in der ADMIRAL Bundesliga in den letzten beiden Auswärtsspielen bei der SV Guntamatic Ried Ried ungeschlagen – erstmals so lange. In den ersten 12 BL-Auswärtsspielen davor blieb Altach insgesamt nur zwei Mal ungeschlagen (2S).- Die SV Guntamatic Ried ist seit 13 Heimspielen in der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (7S 6U). Zuletzt blieben die Innviertler 2011 so lange daheim ungeschlagen, länger zuletzt von Juli 2008 bis August 2009 (20, Klubrekord).- Die SV Guntamatic Ried erzielte um 6,0 Tore mehr als aufgrund ihrer Chancenqualität zu erwarten waren (22 Tore | 16 xG) – Bestwert in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.- Die SV Guntamatic Ried gab in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga sieben Schüsse nach hohen Ballgewinnen, also Ballgewinne innerhalb 40 Meter vor des Gegners Tor, ab – nur der SK Austria Klagenfurt (4) weniger. Allerdings erzielten die Innviertler daraus zwei Tore (29%) – kein anderes Team war anteilig nach hohen Ballgewinnen so torgefährlich wie Ried. 

TSV Egger Glas Hartberg – RZ Pellets WAC
Samstag, 11.12.2021, 17:00 Uhr, Profertil Arena Hartberg (live bei Sky), Schiedsrichter Harald Lechner- Der TSV Egger Glas Hartberg und der RZ Pellets WAC trafen in der ADMIRAL Bundesliga neun Mal aufeinander, wobei nur ein Mal das Heimteam gewann (WAC – Hartberg 3:0 am 15. Februar 2020).- Der RZ Pellets WAC holte in der ADMIRAL Bundesliga aus den acht Spielen seit Anfang Oktober 21 Punkte und damit so viele wie kein anderes Team im Vergleichszeitraum.- Der TSV Egger Glas Hartberg hatte 28 Sequenzen, die noch in der eigenen Hälfte starten und bei der mindestens 50% in Richtung gegnerisches Tor gespielt wurden. Aus diesen Vertikalangriffen erzielten die Oststeirer vier Tore – nur der FC Red Bull Salzburg und die WSG Tirol (je 6) in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr.- Der TSV Egger Glas Hartberg erzielte sechs Tore von außerhalb des Strafraums – nur der FC Red Bull Salzburg (7) in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr. Beim 3:1-Hinspielsieg gegen den WAC am 7. Spieltag fixierte Marc Andre Schmerböck den Endstand per Weitschuss.- Der RZ Pellets WAC blieb sechs Mal in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga ohne Gegentor – nur der FC Red Bull Salzburg (7-mal) häufiger. Die Kärntner blieben in den vergangenen zwei BL-Spielen ohne Gegentor – drei BL-Spiele in Folge ohne Gegentor absolvierten die Lavanttaler zuletzt im September 2019, das dritte Spiel dieser Serie war damals ein Auswärtsspiel in Hartberg (2:0). 

FC Flyeralarm Admira – SK Rapid Wien
Sonntag, 12.12.2021, 14:30 Uhr, BSFZ-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Sebastian Gishamer- Der FC Flyeralarm Admira gewann das Hinspiel beim SK Rapid Wien mit 2:1 und beendete damit eine neun BL-Spiele andauernde Niederlagenserie gegen die Wiener. Zwei Siege in Folge in der ADMIRAL Bundesliga gegen Rapid gelangen der Admira zuletzt 2017.- Der SK Rapid Wien traf in der ADMIRAL Bundesliga gegen den FC Flyeralarm Admira in den vergangenen 14 Spielen (35 Tore) – wie zuvor nur von 1984 bis 1991 (26 Spiele).- Der SK Rapid Wien gewann die letzten vier BL-Auswärtsspiele beim FC Flyeralarm Admira – wie zuletzt von September 1996 bis Mai 2001. Rapid gewann in der ADMIRAL Bundesliga insgesamt 38 Auswärtsspiele bei der Admira – Klubrekord.- Die Admira erzielte 50% der Tore nach Standardsituationen und damit als einziges Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga die Hälfte der Tore nach ruhenden Bällen. Der SK Rapid Wien kassierte 12 Gegentore nach Standards – Hö- Andreas Herzog absolvierte für den SK Rapid Wien 174 BL-Spiele und gehörte 1986/87 sowie 1987/88 dem Meisterkader der Hütteldorfer an. Ferdinand Feldhofer wurde als Spieler 2004/05 mit dem SK Rapid Wien Meister der ADMIRAL Bundesliga und absolvierte 80 BL-Spiele für die Hütteldorfer. 

SK Austria Klagenfurt – SK Puntigamer Sturm Graz
Sonntag, 12.12.2021, 14:30 Uhr, Wörthersee Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter Josef Spurny- Der SK Puntigamer Sturm gewann beide Pflichtspiele gegen den SK Austria Klagenfurt: am 25. September 2019 in der 2. Runde des Uniqa- ÖFB-Cups 2019/20 mit 4:2 nach Verlängerung und im Hinspiel daheim 2:1.- Der SK Austria Klagenfurt sammelte in den ersten 17 Saisonspielen 25 Punkte – als Aufsteiger in der ADMIRAL Bundesliga zum Vergleichszeitpunkt zuletzt der CASHPOINT SCR Altach 2014/15 so viele (damals 27). Klagenfurt verlor bislang nur vier Mal, zuletzt verlor Altach 2014/15 nach 17 Saisonspielen als Aufsteiger so selten (4).- Der SK Austria Klagenfurt blieb in den ersten acht Heimspielen ungeschlagen (3S 5U) – als Aufsteiger in der ADMIRAL Bundesliga zuletzt die SV Guntamatic Ried 2005/06 (4S 4U). Länger in den ersten BL-Heimspielen ungeschlagen blieb als Debütant in der Bundesliga-Historie nur in der Saison 2002/03 der SV Pasching – damals sogar die ersten 12 BL-Heimspiele (7S 5U).- Der SK Austria Klagenfurt Klagenfurt kassierte 7,3 Tore weniger als zu erwarten waren (24 Gegentore | 31,3 xG Against) – Bestwert in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.- SK Austria Klagenfurt Klagenfurt-Trainer Peter Pacult erzielte 187 Tore in der ADMIRAL Bundesliga, seit Gründung eben dieser nur Hans Krankl (270) mehr. 12 dieser 187 Tore erzielte er gegen den SK Puntigamer Sturm Graz. 

FK Austria Wien – LASK
Sonntag, 12.12.2021, 17:00 Uhr, Generali-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Rene Eisner- Der LASK ist in der ADMIRAL Bundesliga seit fünf Auswärtsspielen beim FK Austria Wien ungeschlagen (3S 2U) – erstmals so lange. Der LASK traf gegen die Wiener Austria in den vergangenen fünf BL-Auswärtsspielen in Folge – erstmals so lange.- Der FK Austria Wien sammelte in den ersten 17 Spielen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga 21 Punkte, so viele wie zum Vergleichszeitpunkt zuletzt 2018/19 (24 Punkte). Die Wiener Austria verlor nur vier der ersten 17 BL-Spiele – so wenige wie zuletzt 2015/16 (damals 3).- Der FK Austria Wien kassierte 19 Gegentore – nur der FC Red Bull Salzburg (12) in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga weniger. In den ersten 17 Spielen kassierten die Wiener zuletzt 2012/13 weniger Gegentore (12).- Der LASK gab 28 Schüsse nach Ballgewinnen innerhalb 40 Metern vor des Gegners Tor ab – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison.- Sascha Horvath (14 BL-Spiele für den FK Austria Wien) erzielte am 17. Spieltag sein sechstes Saisontor (3 für den LASK, 3 für Hartberg) und baute damit seinen persönlichen Saisonrekord innerhalb einer Saison der ADMIRAL Bundesliga aus. Er erzielte 3,6 Tore mehr als zu erwarten waren (6 Tore | 2,4 xG) – Bestwert 2021/22.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at