Drei neue Bezirkshauptfrauen für die Steiermark

Die Landesregierung hat in ihrer heutigen Sitzung (9.12.2021) die Bestellung von neuen Leiterinnen für die Bezirkshauptmannschaften Deutschlandsberg, Murtal und Südoststeiermark beschlossen.

Doris Bund wird Bezirkshauptfrau von Deutschlandsberg. Die Juristin, Jahrgang 1972, ist 1992 in den Landesdienst eingetreten. 2003 hat sie das Studium der Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz abgeschlossen. Doris Bund war in den Bezirkshauptmannschaften Radkersburg, Feldbach und Graz-Umgebung sowie im Amt der Steiermärkischen Landesregierung unter anderem als Referentin im Bereich Fremdenpolizei, Staatsbürgerschaftswesen sowie im Anlagenreferat tätig. Von 2005 bis 2012 hat sie das Anlagenreferat der Bezirkshauptmannschaft Leibnitz geleitet, seit 2012 leitet sie ebendort das Sicherheitsreferat.

Nina Pölzl wird Bezirkshauptfrau des Bezirkes Murtal. Die Juristin und Soziologin, Jahrgang 1982, ist 2005 in den Landesdienst eingetreten. Sie war zunächst in der Direktion des Landtag Steiermark tätig. Nach Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz im Jahr 2010 arbeitete Nina Pölzl in unterschiedlichen Themenbereichen als Referentin für die Landesregierungsmitglieder Siegfried Schrittwieser, Jörg Leichtfried und Anton Lang. Seit 2018 ist sie vom Land Steiermark der Steiermarkbahn und Bus GmbH dienstzugewiesen, wo sie Prokuristin und Leiterin der Stabsstelle Unternehmensentwicklung ist.

Elke Schunter-Angerer wird Bezirkshauptfrau des Bezirkes Südoststeiermark. Die Juristin, Jahrgang 1970, ist 2009 in den steirischen Landesdienst eingetreten. Nach Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg im Jahr 2001 war sie ab 2002 im Bereich Gewerbe- und Baurecht an der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung tätig. 2009 wurde sie Referentin im Büro von Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder, ehe sie 2010 in die Abteilung für Umwelt und Raumordnung des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung wechselte und dort als Rechtsreferentin im Bereich Bau- und Raumordnung sowie als Stabsstellenleiter-Stellvertreterin arbeitete. Seit 2016 ist Elke Schunter-Angerer Referentin im Verfassungsdienst des Landes Steiermark.

Doris Bund (Deutschlandsberg), Nina Pölzl (Murtal) und Elke Schunter-Angerer (Südoststeiermark) treten ihre neuen Aufgaben als Bezirkshauptfrauen jeweils am 1. Februar 2022 an.

„Wir freuen uns, dass es gelungen ist, drei neue Bezirkshauptfrauen für die Steiermark zu gewinnen. Sie alle können auf ein breites Erfahrungsspektrum im steirischen Landesdienst blicken und bringen beste Voraussetzungen für die Leitung steirischer Bezirksverwaltungsbehörden mit. Wir wünschen Doris Bund, Nina Pölzl und Elke Schunter-Angerer schon jetzt alles Gute und viel Erfolg für ihre verantwortungsvolle und herausfordernde Arbeit als Behördenleiterinnen!“, betonen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang und Personallandesrat Christopher Drexler gemeinsam.

Nina Pölzl wird neue Bezirkshauptfrau des Bezirkes Murtal. © Pölzl

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at