Red Bull Salzburg/Champions League: YOUNGSTERS LÖSEN ACHTELFINAL-TICKET!

FC SALZBURG U19 VS. FC SEVILLA U19; 2:0 (0:0). TORSCHÜTZEN: MAJOR (74.), SIMIC (90.+1)

Spielbericht: JUNGBULLEN

Die Aufhauser-Crew überwintert in der UEFA Youth League! Dank einer über 94 Minuten dominanten Darbietung qualifizieren sich unsere Burschen, von denen 16 der 18 Kaderspieler von klein auf in unseren Farben unterwegs sind, nach dem 2:0-Triumph über Sevilla für die Runde der letzten 16.

SPIELBERICHT

Unsere Burschen kamen gut aus dem Startblock und wirkten autoritär im Vorwärtsgang. Dijon Kameri wärmte Gäste-Keeper Flores auf, den 18-Meter-Versuch schnappte sich der Rückhalt letztlich sicher. Während die Andalusier in Durchgang eins einzig über ruhende Bälle Gefahr ausstrahlten – Schlussmann Adam Stejskal packte jeweils mühelos zu –, bestachen unsere Jungbullen vor allem im Schlussspurt mit spektakulären Offensiv-Vorträgen: Samuel Major jagte das Spielgerät aus vielversprechender Position über das Gehäuse, nachdem ihn Justin Omoregie vorbildlich in Szene gesetzt hatte. Dann konnten die Gäste von Glück reden, dass die Querlatte nach einem fulminanten Kameri-Freistoß im Weg war.

©Getty Images

Die Sevillanos machten auch nach dem Seitenwechsel einen überforderten Eindruck, nicht zuletzt im Sechzehner: Jimenez Montano erwischte Omoregie am Fuß, Referee Thorarinsson zeigte unbeirrt auf den Punkt! Roko Simic nahm sich der Sache an, scheiterte aber an Flores, der das Rund an den Pfosten kratzte (57.).

Von einem moralischen Bruch war bei unserer Truppe aber wahrlich nichts zu sehen. Simic behauptete das Kunstleder an der Strafraumgrenze, nach einem andalusischen Klärungsversuch gelangte Major an die Kugel – der Ungar schob sie genüsslich ins Glück (74.)! Trotz der verlorenen Spitzenposition in der Blitztabelle blieben die Rosano-Mannen offensiv schüchtern. Ein Adjektiv, das zu unserer forschen Truppe freilich nicht passte. Nach einem schmucken Omoregie-Fersler ließ Joker Daniel Owusu die Tachonadel hochschnellen, die anschließende Hereingabe übernahm der vogelfreie Simic – 2:0 (90.+1), Deckel drauf! Wir stehen als Gruppensieger im UEFA Youth League-Achtelfinale!

Ein Triumphzug „made in Salzburg“: 16 der heute im Kader befindlichen Burschen gelten als „homegrown“ und sind seit Jahren Teil unserer Akademie. Dementsprechend ist der Aufstieg auch eine Bestätigung für die Arbeit aller Trainer in unserer Nachwuchs-Schmiede!

STATEMENT

Rene Aufhauser:

Das war eine sehr, sehr reife Leistung! Wir haben uns zusätzlich im Laufe der Partie gesteigert und gegen einen sehr starken Gegner verdient gewonnen. Dass die Burschen in dieser ganz besonderen Situation auf dem Punkt da waren und ihre Leistung gebracht haben, macht mich richtig stolz. Wir haben als Mannschaft über diesen Herbst hinweg große Entwicklungsschritte gemacht. Jetzt steht der Urlaub an, danach gehen wir aber mit großer Begeisterung in die Vorbereitung. Unser Hunger ist noch nicht gestillt!

DATEN & FAKTEN

Aufstellung: Stejskal – Böckle (90.+4 Ibertsberger), Wallner, Baidoo, Atiabou (90.+4 Klicnik) – Omoregie (90.+4 Paumgartner), Kameri (90.+1 Hofer), Sahin, Major – Simic, Havel (64. Owusu)
Gelbe Karten: Böckle (66./Foul), Wallner (84./Foul)
Zuschauer: 0
Schiedsrichter: Vilhjalmur Thorarinsson (ISL)

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at