Das Erzherzog Johann BORG und seine Jugendgesundheitscoaches

Hallo, habt ihr schon einmal ewas von den “Jugend-Gesundheits-Coaches“ gehört? Nein? Wir als Schüler*innen vom BORG Bad Aussee bis vor Kurzem auch nicht. Bis wir die Möglichkeit bekommen haben, selber ein Ausbildungsseminar zu besuchen. In den drei Tagen in Bruck an der Mur haben wir nicht nur tolle Freundschaften geschlossen, sondern auch vieles gelernt, das wir den jüngeren Generationen gerne weitergeben.

Seit diesem Jahr haben die Schüler also nicht nur die Möglichkeit, sich bei Problemen an die Schulpsychologin zu wenden, sondern können mit ihren Problemen und Schwierigkeiten auch zu uns kommen. Sei es bei Fragen zum Thema Sexualität und Gendergesundheit (sexuelle Orientierung/ Selbstidentifikation…), Sucht (Drogen, Alkohol…) oder psychische Gesundheit (Ängste, Liebe, Schulstress…). Wir werden tun was wir können, um zu helfen. Habt ihr Ideen und Vorschläge unsere Schule gesünder zu machen? Dann könnt ihr diese gerne mit uns teilen und wir werden versuchen, diese durchzusetzen.

Ein Angebot von uns an die Schüler*innen, ist

unsere „Kommunikations-Box“: Hier können Schüler*innen unter einem Pseudonym (falscher Name) einen Zettel mit einer Frage/ einem Anliegen einwerfen. Wir werden diskret behandeln und versuchen, hilfreich zu beantworten. Außerdem werden wir eng mit unserer Schulpsychologin zusammen arbeiten und stellen somit das Gesundheitsteam der Schule dar. Unser Ziel ist es, einen Ort zu kreieren, an dem sich jede und jeder mit Problemen, egal ob klein oder groß, willkommen und verstanden fühlt.

Selbstverständlich behandeln wir alle Informationen vertraulich.

Eure Jugend-Gesundheits-Coaches Lotta Fleig und Angelina Prantz (:

(c) BORG Bad Aussee

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at