ÖSV-Betreuer positiv getestet

Vor dem Weltcup-Auftakt am morgigen Samstag in Östersund (SWE) kam es rund um das ÖSV-Biathlonteam zu einem Covid-19-Fall. Trotz Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen und eines strengen Hygienekonzepts wurde am Donnerstag ein Mitglied des Betreuer-Teams mittels PCR-Test positiv auf das Corona-Virus getestet. Die betroffene Person, die derzeit keine Symptome aufweist, wurde umgehend isoliert und ein entsprechendes Contact-Tracing in die Wege geleitet.

Derzeit sind keine weiteren Personen des ÖSV-Teams von dem Zwischenfall betroffen und man befindet sich in engem Kontakt mit den schwedischen Behörden und der Internationalen Biathlon Union, um die weitere Vorgehensweise abzuklären.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at