Thomas Gaisberger/ Oberbank Bad Aussee informiert: Fed-Chef Powell nominiert für weitere Amtsperiode

Der Fed-Chef Jerome Powell dürfte weitere vier Jahre an der Spitze der US-Notenbank bleiben. Denn US-Präsident Joe Biden nominierte ihn für eine zweite Amtsperiode, dies wurde in einer Nachricht vom US-Präsidialamt mitgeteilt. Die Direktorin Lael Brainard, welche auch als Kandidatin für diese Position galt, soll einen Vizeposten erhalten. Der Fed-Chef steht vor einigen Herausforderungen: Die einflussreichste Notenbank der Welt hat zuletzt den schrittweisen Ausstieg aus der in der Coronakrise eingeführten sehr lockeren Geldpolitik eingeleitet. Hinzu kommt das Problem der Inflation, die seit Monaten deutlich höher ist als die von der Fed mittelfristig angestrebte Rate von zwei Prozent. Denn im Oktober war die jährliche Inflationsrate auf 6,2 Prozent gestiegen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at