Nach Körperverletzung und gefährlicher Drohung auf Polizisten losgegangen – Festnahme

Zeltweg, Bezirk Murtal.– Ein 42-Jähriger steht im Verdacht seine Ehefrau Sonntagvormittag, 21. November 2021, geschlagen, genötigt und bedroht zu haben. Der Mann widersetzte sich der polizeilichen Amtshandlung und wurde festgenommen.

Gegen 11.15 Uhr erstatteten unbeteiligte Nachbarn die Anzeige bei der Polizei über eine offensichtlich gewalttätige Familienstreitigkeit. Bei den Ermittlungen durch die einschreitenden Polizisten zeigte eine 43-jährige, in Zeltweg lebende Rumänin an, von ihrem 42-jährigen Ehemann, ebenfalls Rumäne, mit einem Sessel geschlagen und mit dem Umbringen bedroht worden zu sein. Bei der 43-Jährigen wurden Verletzungen sowie Beschädigungen an der Wohnungstür festgestellt.

Aufgrund des ermittelten Sachverhaltes und des Verdachtes, bereits wiederholt gewalttätig gegenüber seiner Ehefrau gewesen zu sein und diese bedroht und genötigt zu haben, wurde gegen den 42-Jährigen ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Der alkoholisierte 42-Jährige war aggressiv und widersetzte sich den einschreitenden Polizisten. Als er mit den Fäusten auf einen Beamten losging musste er durch Anwendung von Körperkraft überwältigt und festgenommen werden. Verletzt wurde dabei niemand.

Aufgrund seiner starken Alkoholisierung konnte der 42-Jährige erst am 22. November 2021 zum Tathergang einvernommen werden und zeigte sich nur zum Teil geständig. Er wird wegen des Verdachtes mehrerer Gewaltdelikte und Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Leoben wurde er in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Rückfragehinweis: Büro Öffentlichkeitsarbeit, 059133/60-1133

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at