LIENSBERGER ERNEUT BESTE ÖSTERREICHERIN

Beim zweiten Slalom im finnischen Levi zeigten die ÖSV-Ladies eine mannschaftliche starke Leistung. Gleich drei Österreicherinnen fuhren in die Top-10. Katharina Liensberger wurde als Beste Achte, direkt dahinter belegten Katharina Truppe und Katharina Huber die Ränge neun und zehn. Das Podium blieb zum Vortag unverändert: Vlhova (SVK) vor Shiffrin (USA) und Dürr (GER). 

Trotz guter Läufe konnten die ÖSV-Damen auch im zweiten Slalomrennen der Saison nicht um die Spitzenplätze mitmischen. Katharina Liensberger, die nach dem ersten Durchgang auf Rang zehn lag, konnte sich in der Entscheidung noch um zwei Plätze verbessern und wurde im Endklassement Achte.

Zweitbeste Österreicherin wurde Katharina Truppe, die sich mit der viertbesten Laufzeit im zweiten Durchgang noch vom 15 auf den neunten Platz verbessern konnte. Die Kärntnerin fuhr damit auch heute wieder in die Top-10, nachdem sie bereits gestern Neunte wurde.

Nach dem ersten Durchgang lag Katharina Huber als Achte auf aussichtsreichster Position für den finalen Lauf. Der Niederösterreicherin passierte jedoch im Steilhang ein schwerer Fehler, welcher ihr am Ende eine noch bessere Platzierung kostete. Die 26-Jährige belegte dennoch den guten zehnten Rang und fuhr damit zum vierten Mal in ihrere Karriere in die Top-10.

ERGEBNIS

Für das ÖSV-Damenteam geht es im Weltcup in Übersee weiter. Kommendes Wochenende stehen in Killington (USA) ein Riesentorlauf sowie ein Slalom auf dem Programm ehe es zum Speedauftakt nach Lake Louise (CAN) weitergeht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at