Appell von Bügermeister Klaus Neuper an seine Gemeinde Bad Mitterndorf

Folgender Appell von Bürgermeister Klaus Neuper ist seiner Facebook – Seite entnommen:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bürgerinnen und Bürger!Viele Führungspersönlichkeiten in Vereinen, Körperschaften, etc. sind sich in diesen Zeiten ihrer Verantwortung bereits bewusst geworden und haben schweren Herzens Veranstaltungen, Sitzungen, Versammlungen etc. abgesagt.

𝗜𝗰𝗵 𝗱𝗮𝗻𝗸𝗲 𝗵𝗲𝗿𝘇𝗹𝗶𝗰𝗵 𝗳𝘂̈𝗿 𝗱𝗶𝗲 𝗴𝗲𝘇𝗲𝗶𝗴𝘁𝗲 𝗘𝗶𝗴𝗲𝗻𝘃𝗲𝗿𝗮𝗻𝘁𝘄𝗼𝗿𝘁𝘂𝗻𝗴, 𝗱𝗶𝗲 𝗴𝗲𝗿𝗮𝗱𝗲 𝗷𝗲𝘁𝘇𝘁 𝘀𝗼 𝘄𝗶𝗰𝗵𝘁𝗶𝗴 𝘄𝗮̈𝗿𝗲!

Vorsicht und Vernunft walten zu lassen, stützt sich auf folgende Fakten:❗️ Wir leben in einem jener Bezirke, die leider die höchsten Fallzahlen aufweisen (1.300 am 18.11., Zahl steigend)❗️ Mit stark steigenden Infiziertenzahlen (111 am 17.11.) erreichen wir bei der Inzidenzzahl den traurigen Wert von mehr als 1.500!❗️ In Bad Mitterndorf musste bereits ab 15.11. die Kinderkrippengruppe geschlossen werden❗️ Unsere Mittelschule muss ab 18.11. seine Pforten schließen❗️ Trotz 2G – Regel kommt es immer wieder zu Clustern, diese Regelung zeigt nicht die gewünschte Wirkung! Der Anstieg um fast 80 Krankheitsfälle in unserer Gemeinde in nur einer Woche beweist das.

𝗗𝗮𝘇𝘂 𝗲𝗶𝗻 𝗦𝗰𝗵𝗿𝗲𝗶𝗯𝗲𝗻 𝗱𝗲𝘀 𝗕𝗲𝘇𝗶𝗿𝗸𝘀𝗵𝗮𝘂𝗽𝘁𝗺𝗮𝗻𝗻𝗲𝘀 𝘃𝗼𝗺 𝟭𝟲.𝟭𝟭.𝟮𝟬𝟮𝟭:Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Corona-Situation im Bezirk Liezen ist absolut besorgniserregend. Wir haben mehr als 1.100 Erkrankte im Bezirk, die Tendenz ist steigend, insbesondere in den Schulen und somit auch in den Kindergärten gibt es viele Cluster. Durch die enorme Anzahl an Verfahren bricht die Verwaltung Schritt für Schritt zusammen und ergeben sich bei den Erledigungen deutliche Verzögerungen.Einige Gemeinden unseres Bezirkes liegen bei einer 7-Tage-Inzidenz von deutlich über 1.000, die jeweiligen Bürgermeister wurden von mir mit gesondertem Schreiben verständigt.Trotzdem werden immer wieder Veranstaltungen durchgeführt, als gebe es keine Corona-Pandemie. Wir sind leider nach den geltenden Bestimmungen für Zusammenkünfte/Veranstaltungen verpflichtet, diese bei Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben auch zur Kenntnis zu nehmen bzw. zu genehmigen, eine absolute Sicherheit gegen das Ausbrechen von Clustern besteht auch trotz Einhaltung der 2-G-Regel nicht.Ich würde euch daher bitten, dass ihr, soweit möglich, auf Veranstalter einwirkt, damit nicht unbedingt erforderliche Veranstaltungen auch nicht durchgeführt werden. Manchmal frage ich mich schon, ob diverse Gesellschaftsabende von Vereinen, große Kindergeburtstage, Frühschoppen usw. in diesen Zeiten unbedingt erforderlich sind. Dies wird auch in den nächsten Wochen auf Weihnachtsfeiern zutreffen, die fast schon vorprogrammiert für Cluster sind. (…).

𝗕𝗹𝗲𝗶𝗯𝗲𝗻 𝗱𝗮 𝗻𝗼𝗰𝗵 𝗙𝗿𝗮𝗴𝗲𝗻 𝗼𝗳𝗳𝗲𝗻?

Ich appelliere an die Verantwortlichen, sich über die lückenhaft und zögerlich verordneten Bestimmungen der Bundesregierung hinaus ihrer Verantwortung bewusst zu werden, einfach nur ein gesundes Maß an Hausverstand walten zu lassen und Veranstaltungen, Sitzungen etc., die zu einer Clusterbildung führen könnten, abzusagen!Mein Dank gilt noch einmal jenen Personen, die von sich aus eigenverantwortliche Schritte gesetzt haben und mich als Bürgermeister so gesehen nicht genötigt hätten, durch solche Schreiben Angriffen und Unwillen mancher Bevölkerungsgruppen ausgesetzt zu werden!

Euer Bürgermeister Klaus Neuper

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at