Graz: Mit Messer gefährlich bedroht

Bezirk Jakomini. – Dienstagmorgen, 16. November 2021, gerieten zwei Männer in einem Stiegenhaus in Streit. Dabei kam es zu einer Drohung mit einem Küchenmesser. Beamte der Schnellen-Interventionsgruppe (SIG) nahmen den Mann fest.

Bereits seit einiger Zeit dürfte ein Nachbarschaftsstreit zwischen einem 50-Jährigen und einer 41-Jährigen herrschen. Als die 41-jährige Grazerin ihrem 45-jährigen Freund davon erzählte, stellte dieser den 50-jährigen Rumänen gegen 08.00 Uhr zur Rede. Dabei drohte er dem Rumänen mit vorgehaltenem Küchenmesser mit dem Umbringen. Polizisten der Schnellen-Interventionsgruppe (SIG-SRK) überstellten den Mann daraufhin zur Polizeiinspektion Jakomini. Bei ihrer Einvernahme zeigte sie sich zum Sachverhalt nicht geständig und wurde zunehmend hysterisch. Die Frau musste daraufhin in ein Krankenhaus transportiert werden. Der 45-Jährige befindet sich in der Justizanstalt Graz-Karlau. Ein Alkotest ergab eine starke Alkoholisierung.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at