Impfstraßen bald an sieben Tagen die Woche geöffnet

Ausweitung bei freiem Impfen: Steirische Impfstraßen können 44.000 Personen pro Woche impfen

Graz, am 12. November 2021.- Beim 36. Impf-Update des Landes Steiermark informierten heute Vormittag (12.11.2021) Impfkoordinator Michael Koren und Landesamtsdirektor-Stellvertreter Wolfgang Wlattnig zum Stand der Covid-19-Schutzimpfungen in der Steiermark und standen für Medienanfragen zur Verfügung. Das Pressegespräch stand im Zeichen der bereits am Donnerstag (11.11.2021) vom Land Steiermark bekanntgegebenen massiven Ausweitungen des Angebots an den Impfstraßen.

Impfkoordinator Michael Koren zeigte sich über die zuletzt eingetretene steigende Nachfrage für die Corona-Schutzimpfung erfreut: „Die freien Impfaktionen wurden zuletzt sehr gut angenommen. Mit den in den vergangenen Tagen kurzfristig mit unseren Vertragspartnern vereinbarten Ausweitungen steigern wir jetzt die Kapazität an unseren Impfstraßen auf 44.000 Impfungen pro Woche.“ Bereits ab kommender Woche sind die steirischen Impfstraßen durchgehend an sieben Tagen in der Woche (zu den jeweiligen Öffnungszeiten) in Betrieb (Ausnahmen in Murau und Schladming), auch das freie Impfen ist ab Kalenderwoche 47 an jedem Öffnungstag möglich (Details zu den Öffnungszeiten und Ausnahmen sind  hier zu finden).

„Schon bisher war es so, dass AstraZeneca-Geimpfte über ihren Arzt in Ausnahmefällen etwas früher die dritte Impfung bekommen konnten. Wir freuen uns sehr, dass wir nun allen AstraZeneca-Geimpften dahingehend ein Angebot machen können: Ab Dienstag, 16. November, kann sich diese Personengruppe steiermarkweit beim freien Impfen eine Drittimpfung nach vier Monaten (ab der Zweitimpfung) abholen („off-label“). Weiterhin möglich sind diese vorzeitigen Impfungen, die sich etwa an die große Gruppe des pädagogischen Personals richten, auch bei den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in den Impfordinationen“, so Koren.

Landesamtsdirektor-Stellvertreter Wolfgang Wlattnig ging zu Beginn seiner Ausführungen auf die Ausweitung der Impfkapazitäten ein: „Die Impfkapazitäten für das freie Impfen werden in den kommenden beiden Wochen sukzessive erhöht. In der kommenden Woche findet das freie Impfen bereits an fünf Tagen statt. Am Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag können sich interessierte Personen ihre erste oder zweite Impfung abholen. Ab übernächster Woche findet das freie Impfen dann sogar an sieben Tagen in der Woche statt.“ Im Rahmen der freien Impfaktionen können sich Personen die erste oder zweite Impfung holen oder auch die Drittimpfung, wenn die Zweitimpfung mit Astra Zeneca mindestens vier Monate zurückliegt.

Ziel sei es, so Wlattnig, die Immunisierung der noch nicht geimpften Personen zu erhöhen, aber auch die dritten Impfungen möglichst schnell durchzuführen, um die vierte Welle brechen zu können. „In der Steiermark gibt es noch immer rund 262.000 impfbare, aber bisher noch ungeimpfte Personen, die derzeit einem Lockdown für Ungeimpfte entgegenblicken. Die Impfung hilft, um aus dieser Situation herauszukommen und einem Lockdown für Ungeimpfte zu entgehen“, ergänzte Wlattnig. Das umfangreiche Impfangebot werde sehr gut angenommen. An den drei letzten freien Impftagen (5.11., 9.11. und 11.11.) wurden rund 12.600 Erstimpfungen durchgeführt. Damit konnte die Impfquote um ein Prozent gehoben werden.

Rund 68 Prozent der Gesamtbevölkerung in der Steiermark hat nun die Erstimpfung bereits erhalten. Dies entspricht rund 76 Prozent der impffähigen Personen ab zwölf Jahren bzw. rund 80 Prozent der Erwachsenen ab 18 Jahren. Die Zweitimpfung hat rund 64 Prozent der steirischen Gesamtbevölkerung erhalten. Dies entspricht rund 72 Prozent der impffähigen Personen ab zwölf Jahren bzw. rund 76 Prozent der Erwachsenen ab 18 Jahren (Zahlen aus dem E-Impfregister).

„Von letzten Freitag bis zum heutigen Freitag wurden in der Steiermark insgesamt 42.414 Impfungen verabreicht. Davon waren knapp 16.500 Erstimpfungen. Im Vergleich zu den Vorwochen konnte hier eine deutliche Steigerung verzeichnet werden“, so Wlattnig. Auch auf der Anmeldeplattform des Landes gab es wieder eine deutliche Steigerung: Innerhalb einer Woche ist die Zahl um rund 17.180 Anmeldungen angestiegen.

Das 36. Impf-Update kann  hier als Video nachgesehen werden.

Graz, am 12. November 2021

Quelle: Kommunikation Land Steiermark

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at