Bahnstrecke blockiert: Jugendliche ausgeforscht. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Seiersberg-Pirka, Bezirk Graz-Umgebung. – Zwei Jugendliche im Alter von 13 Jahren stehen im Verdacht, mehrfach die GKB-Zugstrecke blockiert zu haben, indem sie unter anderem Steine auf die Gleise legten. Polizisten hielten die beiden Burschen Dienstagnacht an.

Bereits seit Sonntag, 7. November 2021, kam es des Öfteren zu Anzeigeerstattung bei der Polizei, nachdem mehrmals Steine oder andere Gegenstände auf den Gleisen der GKB-Zugstrecke abgelegt worden waren. Dabei kam es jeweils zu Verzögerungen bzw. zu kurzfristigen Einstellungen des Bahnverkehrs, nachdem Gegenstände auf der Strecke zwischen Graz-Straßgang und Premstätten-Tobelbad entfernt werden mussten.

Am Dienstagnachmittag, 9. November 2021, kurz vor 17.45 Uhr kam es zu einem neuerlichen Zwischenfall. Dabei wurde sogar der Schlauch der Luftdruckbremse eines Triebwagens beschädigt. Als es letztlich gegen 20.00 Uhr zu einer weiteren derartigen Anzeige kam und eine Zeugin eine Personsbeschreibung abgegeben konnte, führte eine sofortige Fahndung nach zwei Jugendlichen mit Kapuzen-Pullover und Fahrrad von Streifen der Polizeiinspektion Seiersberg zum Erfolg. Dabei stellten Polizisten einen auf die Beschreibung passenden 13-Jährigen aus der Umgebung fest. Er und sein gleichaltriger Freund, ebenso aus dem Süden des Bezirkes Graz-Umgebung, zeigten sich geständig. Sie konnten kein aufschlussreiches Motiv angeben, weshalb wohl von „jugendlichem Leichtsinn“ auszugehen ist.

Verletzt wurde niemand, die genaue Schadenssumme steht bislang nicht fest. Die beiden 13-Jährigen werden der Staatsanwaltschaft Graz nach Abschluss der Erhebungen wegen des Verdachts der Vorsätzlichen Gemeingefährdung und der Sachbeschädigung angezeigt.

Schwelbrand

Mooskrichen, Bezirk Voitsberg. – Mittwochfrüh, 10. November 2021, geriet die Zwischendecke eines Wirtschaftsgebäudes aus noch ungeklärter Ursache in Brand. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 05.00 Uhr stellten die Besitzer des Wirtschaftsgebäudes einen Schwelbrand in der Zwischendecke des Flachdaches fest und alarmierten die Feuerwehr. 23 Einsatzkräfte der Feuerwehr Mooskirchen konnten den Brand rasch löschen und gegen 06.15 Uhr „Brand aus“ melden. Die Brandurasche ist Gegenstand noch andauernder polizeilicher Ermittlungen eines Bezirks-Brandermittlers. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at