Hohe Auszeichnung des Landes Steiermark für ehemaligen Bereichskommandenten EOBR Hartl

Mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark wurde am Donnerstag der ehemalige Bereichsfeuerwehrkommandant EOBR Dir. Heinz Hartl, im Beisein der Zweiten Landtagspräsidenten Gabriele Kolar, in der Aula der Alten Universität, neben 13 weiteren steirischen Persönlichkeiten, ausgezeichnet.

EOBR Dir. Heinz Hartl ist seit mehr als 50 Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Au/Gaishorn, welcher er 23 Jahre als Kommandant vorstand. In seiner Feuerwehrlaufbahn konnte er zahlreiche Kurse an der Steirischen Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring ablegen, bis er 2018 schließlich zum Bereichsfeuerwehrkommandanten gewählt wurde, aus welcher Gerhard Pötsch altersbedingt ausscheiden musste. 

„Besonders in unbeständigen Zeiten, wie wir sie gerade erleben, haben jene Menschen besondere Bedeutung für das gesellschaftliche Miteinander, die mit außergewöhnlicher Initiative und beständigem Einsatz an der Bewältigung der drängenden Herausforderungen beteiligt sind. Das Land Steiermark ist stolz auf Sie und Ihre Leistungen. Mein Dank gilt auch Ihren Familien, Freunden und Wegbegleitern, einfach all den Menschen, die Sie auf Ihrem Weg begleitet haben und dies auch weiterhin tun“, betonte Landeshauptmann Schützenhöfer im Rahmen der Verleihung.

Im Namen des Bereichsfeuerwehrverbandes Liezen ist es ebenfalls ein Anliegen, „unserem“ ehemaligen Bezirkskommandanten für sein jahrzehntelanges Wirken für den Bezirks- und Bereichsfeuerwehrverband des größten Österreichischen Bezirkes den allerwürdigsten Dank auszusprechen!

Fotocredit: © Foto Frankl

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at