Oberbank Bad Aussee: US-Notenbank reduziert Anleihekäufe

Die Fed wird ihre Anleihekäufe monatlich um 15 Milliarden Dollar zurückfahren. Diese Maßnahme erfolge angesichts der erheblichen weiteren Fortschritte, die die Wirtschaft seit vergangenem Dezember in Richtung der Ziele des Ausschusses gemacht hat, gab die Fed bekannt. Zurzeit kauft die Fed für monatlich 120 Milliarden Dollar vor allem Staatsanleihen und hypothekenbesicherte Wertpapiere. Mit dem Programm pumpt die Fed zusätzliches Geld in die Finanzmärkte, um die Kreditzinsen niedrig zu halten und die Wirtschaft anzukurbeln. Seit Beginn der Coronakrise wurden die Käufe getätigt. Diese Käufe werden nun im Verlauf des Monats reduziert. Die US-Märkte nahmen die Nachrichten mit Erleichterung auf und legten am Nachmittag in New Yorker zu, S&P 500 und Nasdaq erreichten sogar Rekordhochs.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at