Eishockey/3. Liga: KSV feiert verdienten Sieg über Gmunden!

Die KSV Kängurus bleiben auch im vierten Spiel der noch jungen ÖEL-Saison ungeschlagen und besiegen die Gmunden Sharks mit 5:1.

Nach einem torlosen Startdrittel dauerte der zweite Spielabschnitt nur 21 Sekunden, als Lukas Draschkowitz für die vielumjubelte KSV-Führung sorgte. Die Kängurus hatten die Partie nun voll im Griff, doch die Überlegenheit in Tore umzumünzen fehlte noch. Ein Powerplay in der 33.Spielminute war es dann, das Pierre Graf nutzte und auf 2:0 stellte.

Im Schlussabschnitt zeigten die Kängurus dann aber auch ihre Abschlussqualitäten. Stefan Trost erhöhte in Minute 42 auf 3:0, Lukas Draschkowitz mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auf 4:0 und Stefan Derler gar auf 5:0 – alles binnen 4,5 Minuten. Nur 50 Sekunden später machten die Gäste durch Ex-Känguru Mark Marton den Ehrentreffer zum 1:5, was gleichzeitig auch den Endstand darstellen sollte.

Coach Kris Reinthaler freute sich über den wesentlich besseren Auftritt als noch letzten Dienstag in Gmunden: „Es war nicht einfach nach dem Spiel am letzten Dienstag. Ich bin stolz auf die Mannschaft, dass wir so zurückgekommen sind und dass wir die Partie heute gewonnen haben.“

Bereits am kommenden Dienstag geht es nun neuerlich nach Gmunden, wo das letzte Drittel aus dem abgebrochenen Spiel letzten Dienstag bei einem Spielstand von 1:2 aus Sicht der Kängurus nachgeholt wird.

ÖEL

KSV Eishockey – Gmunden Sharks 5:1 (0:0|2:0|3:1)

Tore:
1:0 Draschkowitz (21.) 2:0 Graf (33./PP)
3:0 Trost (42.)
4:0 Draschkowitz (44.) 5:0 Derler (47.)
5:1 Marton (47.)

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at