UEFA Champions League: FC Salzburg vs VfL Wolfsburg – LIVE bei ServusTV

Mi., 20.10., live ab 18:05 Uhr: Setzen Karim Adeyemi und Co. ihren Erfolgslauf fort?

Am 3. Spieltag der Gruppenphase in der UEFA Champions League kommt es zum „Ländermatch“ Österreich gegen Deutschland. Serienmeister FC Salzburg ist gegen den VfL Wolfsburg gefordert. ServusTV zeigt das Topspiel der Gruppe G ab 18:05 Uhr live und exklusiv im freien Fernsehen. ServusTV-Experte Steffen Freund: „Die Heimstärke, die Euphorie, das Selbstvertrauen und die Unbekümmertheit der jungen Salzburger Mannschaft könnten am Ende den Ausschlag geben.“
Wolfsburgs Star ist der Trainer
Unter dem neuen Trainer Mark van Bommel hat Wolfsburg einen Raketenstart in der deutschen Bundesliga hingelegt und gleich die Tabellenspitze erklommen. Mittlerweile haben sich die „Wölfe“ trotz drei Niederlagen zuletzt im oberen Drittel der Tabelle festgekrallt. 

Der Star in Wolfsburg ist der Trainer: Mark van Bommel holte mit PSV Eindhoven, Barcelona, Bayern München und AC Milan insgesamt acht Meistertitel. Im Barca-Dress stemmte er 2006 in der Königsklasse den Henkelpott. Seit diesen Sommer ist der 44-jährige Niederländer Nachfolger von Oliver Glasner als Cheftrainer beim VfL Wolfsburg. Was sich dadurch geändert hat? „Die Erfolgsgaranten der letzten Saison, aggressives Pressing und dann schnelles Umschalten in die Offensive, sind nach wie vor oft zu sehen. Die Mannschaft ist eigentlich in der Defensive sehr gut organisiert, kompakt und somit unangenehm zu bespielen“, analysiert ServusTV-Experte Steffen Freund.

Freund: „Nicht zuviel Risiko bei der Spieleröffnung!“
Auf was Salzburg am Mittwoch besonders aufpassen muss? Freund: „Die hohen Pressingmomente der Wolfsburger aus der Kompaktheit sind sehr schwer spielerisch zu lösen. Da gilt es für die Gastgeber nicht mit zu hohem Risiko in der Spieleröffnung zu agieren und individuell muss man unbedingt die richtigen Entscheidungen treffen. Zum Beispiel erkennen, wann auch mal ein langer Ball die richtige Lösung für die Spielfortsetzung ist. Die Standards von Maximilian Arnold mit seinem starken linken Fuß sind immer gefährlich! Und die Stürmer, Wout Weghorst oder Luca Waldschmidt, brauchen nicht viele Chancen für ein Tor.“

Mit Xaver Schlager trägt auch ein ehemaliger Salzburg-Spieler den Wolfsburg-Dress. Doch das Wiedersehen fällt leider aus – ein Kreuzbandriss setzt den 23-jährigen Österreicher, der mit Salzburg vier Mal Meister und drei Mal Cupsieger war, für längere Zeit außer Gefecht.

Schlüsselspiel um den Aufstieg?
Nach zwei Spieltagen führt Salzburg die Gruppe G mit 4 Punkten an. Wolfsburg ist mit zwei Zählern punktegleich mit dem FC Sevilla Dritter. Werden am Mittwoch bereits die Weichen für den Aufstieg in die K.o.-Phase gestellt? Steffen Freund: „Nein, nicht unbedingt! Beide Mannschaften haben bei einer Niederlage immer noch alle Chancen auf den Aufstieg. Die Salzburger sind aber nach dem Sieg gegen Lille für mich leicht im Vorteil. Die Heimstärke, die Euphorie, das Selbstvertrauen und die Unbekümmertheit der jungen Mannschaft könnten am Ende den Ausschlag geben. Aus Wolfsburger Sicht wäre ein Punktgewinn auch keine schlechte Voraussetzung für das Rückspiel in zwei Wochen. Mein Tipp.1:1!“

Freund, der die Königsklasse 1997 mit Borussia Dortmund gewonnen hat, ist von der bisherigen Saison der Salzburger beeindruckt: „Das mutige und selbstbewusste Auftreten der mit Abstand  jüngsten Mannschaft im Wettbewerb ist bewundernswert! Auch der neue Trainer Matthias Jaissle hinterlässt bisher einen starken, erfolgsorientierten Eindruck. Es ist zwar noch sehr früh in der laufenden Saison, aber vieles spricht schon jetzt für ein weiteres erfolgreiches nationales Jahr – und sollten alle Spieler bis zum Saisonende gehalten werden sogar international!“  

Steffen Freund und Florian Klein analysieren
ServusTV zeigt den Kracher FC Salzburg vs VfL Wolfsburg live und exklusiv im freien Fernsehen. Moderator Christian Brugger meldet sich mit den ServusTV-Experten Steffen Freund und Florian Klein ab 18:05 Uhr live aus der Red Bull Arena. Kommentiert wird das Match von Philipp Krummholz. Julia Kienast versorgt die ServusTV-Zuseher mit aktuellen Interviews, ServusTV-Reporterin Michaela Kirchgasser geht im VIP-Club auf Stimmenfang.

Im Anschluss an das LIVE-Match gibt es bei ServusTV sowie unter servustv.com, über die App und mobile alle Highlights und Tore der restlichen Partien des dritten Spieltags der UEFA Champions League zu sehen.

UEFA Champions League, 3. Spieltag – LIVE bei ServusTV
Mi., 20.10., live ab 18:05 Uhr: FC Salzburg – VfL Wolfsburg

© ServusTV

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at