Salzburg nach 4:3-Overtime-Erfolg Sieger in der CHL-Gruppenphase

Junges Team der Red Bulls gewinnt sensationell in Bozen
Bozen, 12. Oktober 2021 | Der EC Red Bull Salzburg gewann das sechste und letzte Gruppenspiel der Champions Hockey League auswärts gegen HCB Südtirol Alperia mit 4:3 nach Verlängerung und beendet damit die Gruppenphase auf dem ersten Platz. Die junge Mannschaft der Red Bulls musste zwar nach Führungen zweimal den Ausgleich hinnehmen, behielt aber die Nerven und holte sich in der Verlängerung den zweiten extra Punkt. TJ Brennan war mit seinem Doppelpack der Matchwinner. 

Mit der jüngsten Mannschaft der Saison (Altersdurchschnitt 22,9 Jahre) gingen die Red Bulls ins letzte CHL-Gruppenspiel. Es fehlten gleich elf Stammkräfte, dafür debütierten neben dem Finnen Joona Lehmus (19), der bereits vor einer Woche dabei war, heute Josef Eham (19, GER, Stürmer), Daniel Schwaiger (19, GER, Verteidiger) sowie der gebürtige Salzburger Luca Auer (17, Stürmer) in der Königsklasse. Nach vorsichtigem Beginn auf beiden Seiten schoss Vincent LoVerde die Red Bulls im Powerplay von der blauen Linie in Führung (14.). Die Hausherren wurden danach besser und drückten zu Beginn des zweiten Abschnitts, aber Kilian Zündel erhöhte die Salzburger Führung mit einem Schuss aus der Distanz ins Kreuzeck und fixierte seinen ersten CHL-Treffer, womit die Salzburger das Heft Großteils wieder in die Hand nahmen. Zu Beginn des Schlussdrittels glichen die Hausherren das Spiel aber mit einem Doppelschlag aus. Michael Halmo (43.) traf nach einem 2 auf 1-Konter, kurz darauf (45.) netzte Joseph Mizzi im Powerplay direkt vor dem Tor ein. TJ Brennans Tor zur neuerlichen Führung (50.) nach Hammerschuss aus dem Bullykreis wurde in der 59. Minute von den Südtirolern neuerlich egalisiert.

Und in der Verlängerung war es dann noch einmal TJ Brennan, der 11 Sekunden vor der Sirene kurz nach Ende eines Powerplays einnetzte und den ersten Saisonerfolg gegen Bozen fixierte. Die Red Bulls feiern mit einem klasse Spiel dieser jungen Mannschaft den insgesamten 5. Gruppensieg und gehen als Gruppensieger in die CHL-Playoff-Auslosung am kommenden Freitag.
Champions Hockey League
HCB Südtirol Alperia – EC Red Bull Salzburg 3:4 (0:1, 0:1, 3:1) OT Tore: 
0:1 | 13:54 | Vincent LoVerde | PP
0:2 | 30:39 | Kilian Zündel 
1:2 | 42:12 | Michael Halmo
2:2 | 44:23 | Joseph Mizzi | PP
2:3 | 49:19 | TJ Brennan 
3:3 | 58:43 | Brett Findlay 
3:4 | 64:49 | TJ Brennan 
CHL-Playoff-Auslosung am 15. Oktober
Am Mittwoch werden die letzten Spiele der CHL-Gruppenphase 2021/22 ausgetragen. Danach, am Freitag, 15. Oktober, findet in Zürich die Auslosung für die Playoffs der Champions Hockey League statt. Beginn der Sendung ist um 12:00 Uhr, die Auslosung wird live auf allen digitalen Plattformen der CHL gestreamt.
Champions Hockey League | Gruppe H1 |
Fr, 03.09.21 | Frisk Asker – EC Red Bull Salzburg  2:6 (1:1, 0:2, 1:3)
2 | So, 05.09.21 | JKH GKS Jastrzębie – EC Red Bull Salzburg  2:3 (1:1, 1:1, 0:1)
3 | Fr, 10.09.21 | EC Red Bull Salzburg – Frisk Asker  1:0 (0:0, 0:0, 1:0)
4 | So, 12.09.21 | EC Red Bull Salzburg – JKH GKS Jastrzębie  6:1 (0:0, 1:1, 5:0)
5 | Di, 05.10.21 | EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia  3:5 (1:2, 0:1, 2:2)
6 | Di, 12.10.21 | HCB Südtirol Alperia – EC Red Bull Salzburg | 3:4 (0:1, 0:1, 3:1) OT

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at