KAPFENBERG/3. LIGA: Shutout und Hattrick beim Heimdebüt!

Einen klaren 5:0 Sieg feierten die KSV Kängurus bei ihrem Heimdebüt in Leoben und damit den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel. Spieler des Abends war Pierre Graf mit einem Hattrick.

Nach dem Sieg zum Auftakt in Zeltweg ging es heute erstmals in der vorübergehenden Heimstätte in Leoben gegen den WEV um die Tabellenführung.

Die Kängurus hatten einen Blitzstart, als Pierre Graf nach nur 25 Sekunden durch Vorarbeit von Adrian Stühlinger zum 1:0 abdrehte. Noch in der Anfangsphase war es neuerlich Graf, der eine Überzahl nutzte und seinem Team einen Zwei Tore-Vorsprung zur ersten Pause bescherte.

Im Mittelabschnitt krönte Graf seinen Auftritt und wurde neuerlich von Adrian Stühlinger bedient, machte seinen dritten Treffer und vollendete seinen Hattrick. Kurz vor der Pause war es Spielertrainer Kris Reinthaler, der endgültig alles klar machte und das 4:0 erzielte.

Im Schlussabschnitt erzielte Matthias Wassermann noch den 5:0 Endstand, das war’s dann aber auch schon, denn letztlich passierte nicht mehr viel Zählbares, da die Hausherren die Partie trocken nach Hause spielten.

Mann des Abends war glasklar Pierre Graf, der nun nach zwei Partien bei fünf Treffern hält und der Liga weiter seinen Stempel aufdrückt. Hervorzuheben ist aber auch die geschlossen starke Mannschaftsleistung und die erneut starke Vorstellung von Oliver Zirngast, der nach tollen 40 Minuten mit den Grundstein für den Sieg legte und nach zwei Dritteln für Michael Bischof Platz machte.

Die KSV Kängurus behaupteten damit die Tabellenführung. Das nächste Spiel gegen den ATSE Graz findet in Leoben statt.

ÖEL – 2.Runde

KSV Eishockey – WEV 5:0 (2:0|2:0|1:0)

Tore:
1:0 Graf (1.)
2:0 Graf (9./PP)
3:0 Graf (24.)
4:0 Reinthaler (39.) 5:0 Wassermann (47.)

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at