Pkw kollidierte mit Radfahrer//Mit Messer verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Motorradfahrer schwer verletzt

Gasen, Bezirk Weiz. – Ein 18-jähriger Motorradfahrer kam Montagnachmittag, 4. Oktober 2021, zu Sturz und verletzte sich schwer. Er wurde ins LKH Graz geflogen.

Gegen 16.55 Uhr fuhr ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag mit seinem Motorrad auf der L104 von Birkfeld kommend in Richtung Gasen. Bei Straßenkilometer 31,1 kam der Lenker, vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, auf den linken Fahrbahnrand und verriss sein Motorrad nach rechts. Dadurch kam der 18-Jährige von der Fahrbahn ab, streifte nach rund 50 Metern einen Straßenleitpflock und kam zu Sturz. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.
Er wurde nach einer medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt vom Rettungshubschrauber C16 in das LKH Graz geflogen.

Schwerer Betrug

Graz, Bezirk Jakomini. – Montagmittag, 4. Oktober 2021, wurde ein 92-jähriger Grazer Opfer eines Betruges. Ein bislang unbekannter Täter läutete an der Wohnungstür des Grazers und gab sich als Mitarbeiter einer Firma für Schimmelentfernung aus. Dem Grazer wurden Golddukaten, Schmuck sowie Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen.

Gegen 12:00 Uhr läutete ein unbekannter Mann an der Wohnungstür des 92-Jährigen. Laut Angaben des Grazers hätte der Unbekannte eine Arbeiter-Uniform (in orange/rot gehalten) getragen und ein Gerät (nicht näher beschreibbar) bei sich gehabt. Der Unbekannte gab an, eine Luftfeuchtigkeitsmessung in der Wohnung durchführen zu müssen, da es in der genannten Liegenschaft ein Schimmelproblem gäbe. Daraufhin ließ ihn der Pensionist in die Wohnung. Während sich der 92-Jährige und seine Gattin in der Küche aufgehalten hatten, begann der Unbekannte in der Küche mit der angeblichen Messung und verließ kurz darauf die Küche. Eine Stunde später bemerkte der 92-Jährige, dass der Unbekannte die Wohnung bereits verlassen hatte und Golddukaten, Schmuck sowie Bargeld gestohlen worden waren.

Personsbeschreibung des unbekannten Mannes:

Etwa 35 bis 40 Jahre alt, rund 185 Zentimeter groß, zwischen 90 und 100 Kilogramm, dunkle, längere Haare, nach hinten gegelt und in einem kurzen Pferdeschwanz getragen, glatt rasiert, sprach akzentfreies Deutsch.

Empfehlung der Kriminalprävention:

  • Lassen Sie niemals fremde Personen in ihre Wohnung oder ihr Haus. Gas-, Strom, Heizungsableser werden rechtzeitig schriftlich angekündigt.
  • Legen Sie immer eine Sperrkette vor, wenn sie Fremden die Tür öffnen.
  • Lassen Sie sich im Zweifel einen Dienstausweis – auch von Beamtinnen und Beamten in Uniform – zeigen.
  • Blicken Sie zuerst durch den Türspion und entscheiden Sie erst dann, ob Sie die Tür öffnen.
  • Betätigen Sie nicht den Türöffner, ohne sich vorher zu überzeugen, wer Einlass begehrt.
  • Ein entschiedenes Nein, ein energisches Wegweisen einer ungebetenen Besucherin oder Besuchers oder ein lauter Hilfeschrei können ebenfalls eine Straftat verhindern.
  • Falls Sie zu einer Unterschrift aufgefordert werden, lesen Sie alles in Ruhe durch. Vor allem das Kleingedruckte sollten Sie aufmerksam lesen!

Mit Messer verletzt

Graz, Bezirk Lend. – Ein 62-jähriger Grazer wurde Montagmittag, 4. Oktober 2021, im Verlauf einer Auseinandersetzung von einem unbekannten Täter mit einem Messer verletzt.

Der 62-Jährige hielt sich am Vormittag im Volksgartenpark auf und wurde von einem unbekannten Mann angesprochen, ob er nicht ein Bier für ihn habe. Der 62-Jährige übergab dem Unbekannten einen geringen Geldbetrag, um für sich und ihn ein Bier zu holen. Der Unbekannte kam jedoch nicht zurück. Einige Stunden später, gegen 12:00 Uhr, sah der 62-Jährige den unbekannten Mann im Volksgarten wieder und stellte ihn zur Rede. Nach kurzer verbaler Auseinandersetzung zog der Unbekannte ein „Kartoffelmesser“ und verletzte den 62-Jährigen am Unterarm. Danach flüchtete der Täter. Der 62-Jährige erlitt eine etwa 1 cm tiefe Stichverletzung und wurde im LKH Graz ambulant behandelt. Eine Fahndung nach dem unbekannten Täter verlief ohne Erfolg.

Täterbeschreibung:

Mann, etwa 40 Jahre alt, dunklerer Hauttyp, schwarze Haare, vermutliche Nationalität: Ungarn.

Pkw kollidierte mit Radfahrer

Weinitzen, Bezirk Graz-Umgebung. – Montagnachmittag, 4. Oktober 2021, kollidierte eine Pkw-Lenkerin mit einem 56-jährigen Radfahrer. Der Mann verletzte sich schwer.

Gegen 16.15 Uhr fuhr eine 51-jährige Grazerin mit ihrem Pkw auf der B72 von Graz kommend in Richtung Weiz. Im Kreuzungsbereich mit dem Langeggerweg dürfte ein 56-jähriger Radfahrer aus Graz den auf der Vorrangstraße herannahenden Pkw übersehen haben und bog nach links in die B72 ein. Die 51-Jährige konnte trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver eine Kollision mit dem Radfahrer nicht verhindern und erfasste mit der linken Front des Pkw den Hinterreifen des Rennrades.
Dabei kam der 56-Jährige zu Sturz und blieb in einer angrenzenden Wiese liegen. Der Mann erlitt eine Verletzung an der Schulter und wurde mit der Rettung in das LKH Graz gebracht.
Die Pkw-Lenkerin blieb unverletzt. Ein durchgeführter Alkotest verlief bei beiden Lenkern negativ.

Verkehrsunfall

 Graz, Bezirk Puntigam. – Montagvormittag, 4. Oktober 2021, wurde ein 69-jähriger Fußgänger auf einem Schutzweg von einem Lkw erfasst und schwer verletzt.

Gegen 8.30 Uhr bog ein 49-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Bezirk Leibnitz von der Grenzgasse kommend stadteinwärts in die Triesterstraße ein. Dabei dürfte er einen 69-jährigen Grazer auf dem Schutzweg übersehen und zu Boden gestoßen haben.
Der Fußgänger erlitt schwere Verletzungen an beiden Beinen und wurde nach der medizinischen Versorgung durch den Notarzt in das UKH Graz gebracht.

Ein durchgeführter Alkotest beim Lkw-Fahrer verlief negativ. Die Unfallstelle war für eine Stunde stadteinwärts gesperrt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at