Die Vielfalt Liezens auf europäischer Bühne

Das RML Regionalmanagement Bezirk Liezen präsentiert sein Image-Projekt bei der European Week of Regions and Cities

Seien es die wunderschöne Landschaft, alte Traditionen oder doch die Hausmannskost vom Lieblingswirt – in einem außergewöhnlichen Kurzfilm von und für die Region Liezen werden spannende Orte entdeckt und interessante Personen portraitiert. Das Ergebnis ist eine visuelle Reise durch alle Ecken und Enden der Region, die in Form einer Website bei der European Week of Regions and Cities von 4. – 15. Oktober 2021 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Die European Week of Regions and Cities ist ein jährlich vom European Committee of the Regions veranstaltetes Festival in Brüssel, das urbane und ländliche Regionen aus allen EU-Mitgliedsstaaten die Chance bietet, Ansätze zur Stärkung des Wachstums und dem europäischen Gedanken zu präsentieren und gleichzeitig den überregionalen Austausch zu forcieren.

Das RML Regionalmanagement Bezirk Liezen produzierte dazu in Kooperation mit regionalen Unternehmen und Persönlichkeiten einen 3-minütigen Image-Film, der das Lebensgefühl in der Region widerspiegelt. „Unser Ziel war es, ein visuelles Werk von und für die Region Liezen umzusetzen. Deshalb freut es mich umso mehr, dass alle Involvierten einen starken persönlichen Bezug zu unserer Region haben“, merkt Dr.in Eva Stiermayr, Geschäftsführerin des RML Regionalmanagements Bezirk Liezen, an.

„Wir werden während der European Week of Regions and Cities in den Austausch mit anderen ländlichen Regionen in Europa treten und dabei den Standpunkt vertreten, dass viele gesellschaftliche und wirtschaftliche Herausforderungen schon auf regionaler Ebene angepackt werden können. Die Region Liezen wird dem europäischen Publikum zweifellos als nachhaltige, lebenswerte und starke Region in Erinnerung bleiben“, sind sich LAbg. Bgm. Armin Forstner und LAbg. Michaela Grubesa, Vorsitzende des Regionalverbandes Bezirk Liezen, sicher.

Unter www.call-it-home.com können Sie ab sofort alle TeilnehmerInnen des Image-Filmes entdecken und eine Vorschau der visuellen Reise mit den eigenen Augen erleben.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und aus Mitteln des Regionalressorts des Landes Steiermark finanziert.

Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

© RML

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at