Red Bulls gewinnen in Bruneck mit 4:3 in OvertimeTJ Brennan war mit drei Toren der Matchwinner

Bruneck, 1. Oktober 2021 | Der EC Red Bull Salzburg gewann das Auswärtsspiel der bet-at-home ICE Hockey League gegen die HC Pustertal Wölfe mit 4:3 in der Verlängerung, war über die gesamte Spieldauer gesehen aber die deutlich bessere Mannschaft. Vor 1.045 Zuschauern in der Intercable Arena legten die Pustertaler früh mit zwei Toren vor. Die Red Bulls konnten erst im Schlussdrittel bzw. dann in der Verlängerung ihre Vielzahl an Chancen in Tore durch TJ Brennan (3) und Peter Schneider umsetzen und feierten noch einen verdienten Auswärtssieg.
 Beim Eröffnungsspiel in der Intercable Arena in Bruneck gerieten die Red Bulls gleich in den Anfangsminuten mit zwei Gegentoren in Unterzahl ins Hintertreffen. Danach kamen sie immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Im zweiten Durchgang waren sie dann kaum noch von der Scheibe zu trennen, bissen sich aber an der dicht stehenden Pustertaler Verteidigung mit dem starken Torhüter Tomas Sholl die Zähne aus, so dass es auch nach 40 Minuten noch 0:2 aus Salzburger Sicht hieß. Im Schlussdrittel platzte dann der Knoten, TJ Brennan traf im Doppelpack (42., 47.) zum 2:2-Ausgleich. Doch Pustertal legte wieder vor, im Konter traf Stephan Deluca zur 3:2-Führig (48.). Fünf Minuten später zog Peter Schneider per One-timer aus dem linken Bullykreis ab und glich das Spiel erneut aus. Nach einer ausgeglichenen Schlussphase mit jetzt wieder aktiven Pustertalern ging es schließlich in die Verlängerung, und dort schlug der heute überragende TJ Brennan zum dritten Mal zu, traf aus der Distanz ins Tor und sicherte den Red Bulls den zweiten extra Punkt in Bruneck. Bereits morgen, Samstag, bestreiten die Red Bulls das ICE-Heimspiel gegen Tabellenführer Hydro Fehérvár AV19 (Salzburger Eisarena, 19:15 Uhr).
bet-at-home ICE Hockey League
HC Pustertal Wölfe – EC Red Bull Salzburg 3:4 (2:0, 0:0, 1:3) OT Tore:
1:0 | 03:46 | Jakob Stukel | PP
2:0 | 06:26 | Emil Kistensen | PP
2:1 | 41:42 | TJ Brennan 
2:2 | 46:11 | TJ Brennan
3:2 | 47:54 | Stephan Deluca
3:3 | 52:58 | Peter Schneider 
3:4 | 63:26 | TJ Brennan Zuschauer: 1.045

bet-at-home ICE Hockey League

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at