„Wassererlebnis Öblarn“: Natalie Prüggler ist KLAR!-Managerin des Jahres 2021!

Mit ihrem europaweit einzigarten Projekt „Wassererlebnis Öblarn“ setzt die Modellregions-Managerin neue Maßstäbe in der Bewusstseinsbildung zur Klimakrise und Naturgefahren.

Wien (OTS) – Natalie Prüggler ist Modellregions-Managerin der ersten Stunde. Bereits seit vier Jahren steht sie an der Spitze der „KLAR! Zukunftsregion Ennstal“ in der Steiermark und treibt Maßnahmen voran, die die Region an die Folgen der Klimakrise anpassen. Ihr Fokus liegt dabei auf den Themen Forstwirtschaft und Biodiversität, Katastrophenschutz und Infrastruktur und Bildung, rund 20 konkrete Projekte hat sie zu diesen Themen in den Gemeinden Öblarn, Sölk und Michaelerberg-Pruggern, die zu ihrer Modellregion gehören, bereits angestoßen und umgesetzt. Ihr neuester Coup: Mit dem „Wassererlebnis Öblarn“ ist es ihr mit ihrem Team gelungen, ein europaweit einzigartiges Projekt in der Steiermark umzusetzen: Das von der EU, dem Bund und dem Land Steiermark geförderte Wassererlebnis Öblarn füllt die Gemeindekassen der Klimawandel-Anpassungs-Modellregion mit 1 Million Euro – Geld, das es ohne die KLAR!-Modellregion und das Engagement von Natalie Prüggler nicht gäbe. 

Hochwasser, Muren oder Verklausungen: Das „Wassererlebnis Öblarn“ zeigt, welche Folgen die Klimakrise für die Gemeinde hat und schafft für alle Altersgruppen eine realitätsnahe und spielerische Bewusstseinsbildung. Konkret handelt es sich bei dem Projekt um ein Freiluft-Modell mit einer Größe von 2770 m2, das ab Mai 2022 besucht und ausprobiert werden kann. Preisträgerin Prüggler: „Bewusstseinsbildung zum Anfassen – das ist mir für das Ennstal wichtig. Wenn wir uns in unserer Region rasch und erfolgreich an den Klimawandel anpassen wollen, dann müssen wir alle an einem Strang ziehen. Daher binde ich bei Projekten so gut es geht alle Betroffenen ein – egal ob Kindergartenkind, die regionalen Unternehmen oder auch Senior*innen. Wir alle sind Teil der Lösung. Ich freue mich sehr über die Auszeichnung ,KLAR-Managerin des Jahres‘.“ Weitere Infos zur Preisträgerin unter https://www.femtech.at/user/13629

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler: „Meine ganz herzlichen Glückwünsche gehen zu Natalie Prüggler ins Ennstal. Wie kaum einer anderen gelingt es ihr, die Folgen der Klimakrise so ins Bewusstsein der Region zu bringen. Wenn sie etwas anpackt, dann wird das umgesetzt- nicht zuletzt, weil es ihr immer wieder gelingt, die zentralen Entscheidungsträger der Region zu begeistern.“ 

Ingmar Höbarth, Geschäftsführer des Klima- und Energiefonds: „Natalie Prüggler ist nicht nur eine großartige Modellregions-Managerin, sondern auch eine zentrale Netzwerkerin für alle Anpassungsthemen. Ihr gelingt es immer wieder, ihre Kollegen und Kolleginnen in den KLARs mit ihren Ideen zu inspirieren und treibt ihre Projekte voller Elan voran. Sie hat sich den Titel ,KLAR-Managerin des Jahres‘ mehr als verdient.“

Das Förderprogramm „KLAR! – Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“

KLAR!, das europaweit erste derartige Programm, unterstützt österreichische Regionen dabei, sich an die Folgen des Klimawandels anzupassen und den Wohlstand im ländlichen Raum abzusichern. Mit Hilfe des Programms, das vom Klima- und Energiefonds 2016 in Kooperation mit dem BMK (damals Lebensministerium) gestartet wurde, entwickeln Modellregionen in ganz Österreich ihr maßgeschneidertes Anpassungskonzept und regional zugeschnittene Maßnahmen und setzen diese in weiterer Folge um. Seit 2018 implementieren erste Regionen die geplanten Maßnahmen, mittlerweile arbeiten nun bereits 74 KLAR!-Regionen aus ganz Österreich an der Anpassung an den Klimawandel. Insgesamt sind 601 Gemeinden mit rund 1.645.000 Einwohnerinnen und Einwohnern im KLAR! Programm dabei. Mit diesem Förderprogramm ist Österreich europaweit Vorreiter in der regionalen Klimawandelanpassung und verbindet einen Bottom-Up-Ansatz mit den Zielen der nationalen Klimawandelanpassungsstrategie.

Im Bild v.l.n.r: Dr. Helmut Hojesky, BMK, Abteilung VI/1 – Koordinierung Klimapolitik, Mag.a (FH) Dr.in Natalie Prüggler, Klimawandelanpassungs-Managerin KLAR! Zukunftsregion Ennstal, DI Ingmar Höbarth, Geschäftsführer Klima- und EnergiefondsFotograf:Peter Hautzinger; Fotocredit:Klima- und Energiefonds/APA-Fotoservice/Hautzinger

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at