FPÖ-Royer: „Freiheitliche klar für Umfahrungslösung in Liezen!“

FPÖ gespannt auf Vorlage der Pläne hinsichtlich der Umfahrung Liezen.

Wie die „Steirerkrone“ heute berichtete, hat Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang der zuständigen Abteilung des Landes Steiermark offenbar endlich den Auftrag gegeben, Verkehrslösungsvarianten für Liezen zu erarbeiten. Für die Freiheitlichen ist es in dieser Angelegenheit bereits fünf nach zwölf. Der regionale Abgeordnete und freiheitliche Verkehrssprecher Albert Royer setzt sich seit Jahren für eine entsprechende Lösung ein. „Die heute bekanntgewordenen Überlegungen des Landesverkehrsreferenten könnten ein erster Schritt für die Verbesserung der Situation in Liezen sein. Wir Freiheitliche präferieren jedenfalls ganz klar eine vernünftige Umfahrungslösung. Sobald die von der Landesabteilung ausgearbeiteten Konzepte am Tisch liegen, werden wir sicherlich noch in einen zügig zu führenden politischen Beratungsprozess eintreten. Ziel muss es sein, schließlich die optimalste Entscheidung im Sinne der Bürger und der Verkehrssicherheit zu treffen. Es bleibt zu hoffen, dass die beste Lösung für die Region letztlich nicht am angespannten Landesbudget scheitert. Es geht zudem darum, die ‚Todesstrecke‘ B320 gesamtheitlich deutlich zu entschärfen. Die FPÖ wird die Einhaltung des kommunizierten Zeitplans von zwei Jahren – bis zur Fertigstellung der Entscheidungsgrundlagen – jedenfalls genau im Auge behalten und weiter zur Thematik der B320 regelmäßig Initiativen und Anregungen einbringen“, so der aus dem Bezirk Liezen stammende FPÖ-Landtagsabgeordnete Albert Royer abschließend.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at