Schladming: Moran weiterhin auf Podestkurs

Zwei Drittel der Renndistanz bei der Alpentour Trophy wurden von den Athleten bereits absolviert, der Ramsauer Moran Vermuelen hält sich weiter noch im Spitzenfeld bei den Profimountainbiker.

Um im Radsport aber auch so erfolgreich zu sein, wie es Moran seit einigen Jahren beweist, bedarf es einerseits jahrelanger harter Arbeit, aber vor allem auch gesunde und richtgeplante Ernährung. Und dabei ist die Verpflegung während des Rennens ganz von großer Bedeutung. So darf der Radathlet nie vergessen genügend Ernährung zu sich zu nehmen. Verantwortlich sind bei den Profis meist die Betreuer, diese versuchen ihre Schützlinge immer darauf zu erinnern genügend Flüssigkeit und Sporternährung zu sich zu nehmen. Der Radprofi vom Team Felbermayr Simplon Wels wird von Jan und Mika bei der Alpentour Trophy rund um die Uhr versorgt. Für die zwei ist diese Aufgabe eine richtige Herausforderung, heißt es doch das Mountainbike von Moran jeden Tag zu servicieren aber auch während des Rennens die Verpflegungspunkte zeitgerecht zu erreichen und Moran somit perfekt zu unterstützen.  

„Es klingt ganz einfach nur Betreuer zu sein, aber wir müssen vorab alles genau planen um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Aber es macht Spaß und Moran ist einfach ein Wahnsinn mit seiner sportlichen Leitung“, so der Bruder Mika Vermeulen der selbst mit SKI-Langlauf Leistungssport betreibt.

Der heutige Renntag führte auf den Hauser Kaibling und Moran konnte nicht mehr ganz die Leistung der letzten Tage abrufen, schaffte jedoch mit dem fünften Rang wieder eine Spitzenleistung.  Als erstes auf der 3.Etappe erreichte das Zielstadion auf der Planai wieder der Deutsche Markus Kaufmann vor Alban Lakata und Simon Schrempf.

„Heute war es wieder brutal schwer, aber mit meinen Voraussetzungen in Sachen Mountainbike bin ich mit dem Verlauf sehr zufrieden. Toll dass ich den dritten Gesamtrang derzeit halten konnte. Morgen heißt den Vorsprung auf das Podest zu verteidigen.“, so Moran nach der Ankunft im Ziel.

Heute, Sonntag, findet die letzte Etappe in Form eines Zeitfahrens mit 13km und 1250 Höhenmeter auf die Planai statt.

Foto Mika Vermeulen:

Moran mit Alpentour Trophy Organisator Gerhard Schönbacher

Fotos Ina Hoogwerf:

Moran nach dem Zieleinlauf

3274 b.:                       Moran im Kreise der Mountainbikeprofis

3273 b.                        Moran im Zieleinlauf

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at