Alps Hockey League: Red Bull Juniors revanchieren sich bei Lustenau mit 4:3-OT-SiegJosef Eham (19) traf doppelt

Salzburg, 19.9.21 | Die Red Bull Hockey Juniors setzten sich in der Alps Hockey League in einem ausgeglichenen Spiel gegen den EHC Lustenau nach einem Overtime-Treffer von Josef Eham in der 64. Spielminute mit 4:3 durch. Zuvor erzielte der 19-jährige Bayer vier Minuten vor dem Ende den wichtigen Ausgleich. Torhüter Alois Schultes feierte seinen ersten Sieg in dieser Saison. In der kommenden Woche steht für die Juniors ein Auswärtsdoppel am Programm. Mittwoch trifft man auf Migross Supermercati Asiago Hockey, donnerstags auf Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro (jeweils 20:30 Uhr). 
 
SpielverlaufWiedergutmachung war für die Red Bulls angesagt, die zuletzt zwei Spiele in Folge ohne Punkte nach Hause fahren mussten. Ambitioniert agierte man von der ersten Minute und kam durch ein schönes Solo von Lucas Thaler – sein zweiter AHL-Einsatz in dieser Saison nach überstandener Verletzungspause – zur verdienten Führung. Die Gäste kamen noch vor der Pause zum Ausgleich und nach 35 Sekunden im zweiten Abschnitt drehte Chris D’Alvise mit seinem Treffer das Spiel sogar zu Gunsten der Gäste.
Knappe drei Minuten später glichen die Juniors durch Rasmus Lahnaviiks zweiten Saisontreffer aus. Während die Red Bulls im Powerplay harmlos agierten, zeigte sich Lustenau bei ihrem ersten und einzigen Überzahlspiel eiskalt und routiniert. Kapitän Max Wilfan brachte die Vorarlberger abermals in Front. Josef Eham, ideal bedient von Bernhard Ettwein, schlenzte den Puck verdient zum Ausgleich ins Kreuzeck.
In einer von den Red Bulls mit viel Tempo und Puckbesitz geführten Overtime, hatte Sten Fischer die erste Topchance. Rasmus Lahnaviik setzte den Puck vom rechten Bullykreis noch an die linke Stange, ehe Josef Eham mit seinem zweiten Tagestreffer den Overtime-Sieg perfekt machte.  

Alps Hockey League | Grunddurchgang
Red Bull Hockey Juniors – EHC Lustenau 4:3 OT (1:1, 1:1, 1:1) Tore
1:0 | 08:55 | Lucas Thaler
1:1 | 17:22 |Elias Wallenta
1:2 |20:35 | Chris D’Alvise 
2:2 | 23:16 | Rasmus Lahnaviik
2:3 | 44:12 | Max Wilfan (PP)
3:3 | 56:05 | Josef Eham 
4:3 | 63:26 | Josef Eham

Alps Hockey League

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at