Land beschließt 1,65 Mio. Euro für Heizkostenzuschuss

Soziallandesrätin Doris Kampus: „Anträge für den Zuschuss können ab sofort in allen Gemeinden gestellt werden“

Der Sommer geht irgendwann doch zu Ende – und die Heizsaison beginnt: Auf Antrag der steirischen Soziallandesrätin Doris Kampus setzt die Landesregierung den Heizkostenzuschuss auch 2021/2022 fort. Der Heizkostenzuschuss kann ab 1. Oktober 2021 bis zum 4. Februar 2022 beantragt werden. Außerdem wurden die Einkommensobergrenzen angepasst. Der Zuschuss in der Höhe von 120 Euro, der ausschließlich Menschen mit geringem Einkommen zugutekommt, kann ab sofort in der jeweiligen Wohnsitzgemeinde beantragt werden. „Gerade in Zeiten der Conora-Pandemie ist es besonders wichtig, dass wir den betroffenen Steirerinnen und Steirern mit dem Heizkostenzuschuss über den Winter helfen. Deshalb hat die Landesregierung auch in diesem Jahr diese Einmalzahlung als Unterstützung beschlossen“, umreißt Kampus die Zielsetzung dieser Maßnahme. Das Budget dafür beträgt für den Winter 21/22 rund 1,65 Millionen Euro.

Im heurigen Jahr kann man ab sofort bis 4. Februar 2022 in der eigenen Heimatgemeinde einen Antrag auf Gewährung des Heizkostenzuschusses stellen, wenn man seit 1. September dieses Jahres dort gemeldet ist. Die Höhe des Zuschusses – unabhängig von der Art der Heizungsanlage – beträgt für die bevorstehende Heizsaison 120 Euro. „All jene, die auf Hilfe der öffentlichen Hand angewiesen sind, sollen diese auch erhalten. Der Heizkostenzuschuss, der ab sofort beantragt werden kann, ist eine wichtige Maßnahme zur Unterstützung von Menschen mit geringerem Einkommen in unserem Bundesland“, betont Kampus. Im Vorjahr erhielten rund 11.500 Haushalte diesen Zuschuss.

Antragsformulare liegen in den Gemeinden bzw. in den Bezirksämtern (Graz) auf. Anspruchsberechtigt sind alle Personen, die zumindest seit dem 1. September 2021 ihren Hauptwohnsitz in der Steiermark und keinen Anspruch auf Wohnunterstützung haben. Das Haushaltseinkommen ist mit folgenden Obergrenzen festgelegt:

Alleinstehende Personen:  € 1.328–

Ehepaare bzw. Haushaltsgemeinschaften:  € 1.992,–
Erhöhungsbeitrag für jedes im Haushalt lebende Kind:  € 399,–

Die Förderaktion dauert bis 4. Februar 2022. Weitere Informationen zum Heizkostenzuschuss gibt es am Sozialserver des Landes Steiermark unter www.soziales.steiermark.at

©Peter Drechsler

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at