Einbruch in Trafik – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Ligist, Bezirk Voitsberg. – In der Nacht auf Freitag, 17. September 2021, brachen Unbekannte im Ortsteil Steinberg in eine Trafik ein. Die Täter stahlen Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro.

Um 4.00 Uhr brachen die Täter die Eingangstüre der Trafik auf. Dabei lösten sie auch einen akustischen Alarm aus. Die Polizeiinspektion Krottendorf-Gaisfeld ersucht um zweckdienliche Hinweise, +59-133-6194

Fahrradkollision: Zeugenaufruf

Graz, Bezirk Geidorf. – Bei einem Zusammenstoß zweier Radfahrer Freitagmorgen, 17. September 2021, wurden beide Lenker leicht verletzt. Zeugen des Vorfalles werden gesucht.

Gegen 08:00 Uhr fuhren die beiden Radfahrer, eine 43-Jährige und ein 17-Jähriger, beide aus Graz, in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf dem Geh- und Radweg des Schwimmschulkais. Etwa 10 Meter nördlich der Keplerbrücke kam es zu einer Frontalkollision der beiden Radfahrer. Beide kamen zu Sturz und wurden leicht verletzt.

Da es zu divergierenden Aussagen der Unfallsbeteiligten kam, werden Zeugen des Vorfalles ersucht, sich mit der Verkehrsinspektion 1 unter 059133/65 4110 in Verbindung zu setzen.

Ladendiebstahl vereitelt

Graz, Bezirk Andritz. – Aufgrund des couragierten Einschreitens einer 43-jährigen Zeitungsverkäuferin vor einem Supermarkt und mit Unterstützung weiterer Helfer stellten couragierte Zeugen Donnerstagabend, 16. September 2021, eine Ladendiebin (57).

Gegen 18.40 Uhr beabsichtigte eine 57-jährige Georgierin aus Graz eine Stange Wurst aus einem Supermarkt in der Weinzöttlstraße zu stehlen. Dabei versteckte sie die Ware in einem kleinen Regenschirm (Knirps). Als ein weiterer Kunde die Filiale betrat und die 57-Jährige das Geschäft ohne zu bezahlen über den eigentlichen Eingang verlassen wollte, stellte sich die aus Nigeria stammende Zeitungsverkäuferin (43) aus Graz in den Weg. Dabei versuchte sie die 57-Jährige an der Flucht zu hindern. Als die Tatverdächtige die Hände der couragierten Zeugin wegschlug, kamen eine Angestellte des Supermarktes sowie zwei unbekannte Männer zur Hilfe. Gemeinsam hielten sie die 57-Jährige bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Ein finanzieller Schaden entstand durch die Tat nicht. Die 57-Jährige bezahlte letztlich, in Anwesenheit der Beamten, die zuvor entwendete Ware.

Verletzt wurde niemand. Die 57-Jährige wird auf freiem Fuß an die Staatsanwaltschaft angezeigt.

Nachtrag zur Presseaussendung Nr. 9 vom 30. Mai 2021: Einbruchsdiebstahl geklärt

Graz, Bezirk Straßgang. – Wie berichtet, brach ein bislang unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus ein und stahl sämtliche Wertgegenstände. Der Verdächtige konnte nun ausgeforscht werden. 

Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es Polizeibeamten des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Graz den 67-Jährigen aus dem Bezirk Leoben als Tatverdächtigen auszuforschen. Er steht im Verdacht, Wertgegenstände (Uhren, Handtaschen, etc.) im Wert von mehreren Zehntausend Euro gestohlen zu haben.

Beamte des Kriminalreferates nahmen mit Unterstützung von Beamten des Landeskriminalamtes Steiermark sowie der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) den 67-Jährigen fest. Die Hintergründe der Tat sind noch Gegenstand der Ermittlungen.

Forstunfall

Vordernberg, Bezirk Leoben. – Freitagmittag, 17. September 2021, verletzte sich ein 39-Jähriger bei Holzschlägerungsarbeiten schwer.

Gegen 12:50 Uhr verrichtete der 39-jährige Murtaler mit einem Arbeitskollegen Holzschlägerungsarbeiten im Glaslwald am Präbichl. Der Arbeitskollege dürfte dabei einen etwa 40 Zentimeter starken Baum umgeschnitten und diesen mittels einer Kette an einer Seilwinde befestigt haben. Der 39-Jährige dürfte die Fernsteuerung der Seilweinde bedient und dabei beabsichtigt haben, den Baum nach oben zu ziehen. Der Baum dürfte sich jedoch verkeilt haben und gegen die Hüfte des 39-Jährigen gestoßen sein. 

Der Arbeitskollege leistete Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte. Aufgrund des steilen Geländes und des starken Windes wurde der Verletzte von Kräften der Bergrettung etwa 150 Meter zur darunter liegenden Forststraße abgeseilt. Der 39-Jährige wurde in weiterer Folge vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 mit schweren Verletzungen ins LKH Graz gebracht. Die Bergrettungen Vordernberg und Trofaiach standen mit insgesamt 15 Kräften im Einsatz.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at