Salzkammergut zugemüllt! Dreck hoch drei an unseren Wanderwegen!

Man ist unterwegs auf einem der vielen schönen Strecken im Salzkammergut und wird mit solch Sauereien wie auf den Bildern konfrontiert.

Das Salzkammergut, unsere Heimat, der Stolz unserer Gegend, unser Wohnzimmer wird von vielen gerne gesehen Gästen und Touristen besucht, die die Schönheit der Landschaft bestaunen und genießen. 

Doch leider gibt es auch Welche, die die Schönheit nicht respektieren und dies mit ihren Hinterlassenschaften auch kundtun! So gesehen am Weg zum hinteren Gosausee: es bergen sich hunderte Taschentücher, Hygieneartikel, Bierdosen, … – eine Schande! „Sackerl fürs Gackerl“ – das „Gackerl“ wird ins Sackerl gepackt und dann in der Natur entsorgt. Alles Artikel die nicht, oder nur sehr schwer verrotten.  Da müssen Tafeln an die Bäume genagelt werden, um daran zu erinnern, dass die Natur sauber gehalten werden muss und was ist, es wird ignoriert. Es gibt an den Parkplatzen, aber auch an den Wanderwegen ausreichend Mistkübel, aber das müsste man ja seinen Müll etwas tragen – aber es ist anscheinend kein Problem eine volle Bierdose ins Gebiet zu schleppen.

Das kann man leider auf allen Wegen und nicht nur am Gosausee beobachten – traurig, aber wahr. Wer weiß, wie es bei diesen „Messies“, die sowas hinterlassen zu Hause aussieht!

Ich möchte aber keinesfalls die Wegerhalter zur Ordnung mahnen, denn Angesichts dieser Mengen, fängt man Vorne wieder an, wenn man hinten fertig ist.

Bericht und Fotos: Wilfried Fischer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at