Oberbank Bad Aussee: US-Inflation lässt etwas nach

In den USA hat sich der Anstieg der Verbraucherpreise im August von einem hohen Niveau aus etwas abgeschwächt. Die Jahresinflationsrate fiel von 5,4% im Vormonat auf 5,3%. Volkswirte hatten im Schnitt diese Entwicklung erwartet. Die Inflation liegt weiter deutlich über dem Inflationsziel der US-Notenbank Fed, die zwei Prozent anstrebt. Die Fed macht aber vor allem vorübergehende Faktoren für die hohe Rate verantwortlich. Im Juli und Juni hatte die Rate bei 5,4% gelegen. Auf dem gleich hohen Niveau war sie zuletzt im August 2008. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im August um 0,3%. Ökonomen hatten mit 0,4% etwas mehr erwartet. Die Kerninflation betrug verglichen mit dem Vorjahresmonat 4,0%. Ökonomen hatten mit 4,2% gerechnet.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at