Festgenommen – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Jakomini. – Polizisten nahmen Donnerstagabend, 9. September 2021, einen 28-jährigen Grazer fest. Der Mann schoss mit einer Luftdruckpistole aus einem Mehrparteienhaus (Neuholdaugasse) auf die gegenüberliegende Straßenseite. Verletzt wurde niemand.

Polizisten (PI Jakomini und Sektor) eilten gegen 19.40 Uhr zur Einsatzörtlichkeit. Ein Mann soll dort mit einer Luftdruckpistole drei Schüsse abgegeben haben. Als die Einsatzkräfte eintrafen, bestätigten anwesende Zeugen den Sachverhalt. Sie gaben an, dass sich der Verdächtige nach wie vor im 1. Stock des Mehrparteienhauses aufhält. Als die Polizisten das Mehrparteienhaus betraten, flüchtete der Verdächtige in Richtung seiner Wohnung. Er wurde daraufhin von den Einsatzkräften unter massiver Gegenwehr (Schläge und Tritte) festgenommen. Bei der im Anschluss durchgeführten Personsdurchsuchung wurde die Luftdruckpistole aufgefunden und sichergestellt. Der Festgenommene wurde in das Polizeianhaltenzentrum Graz verbracht. Dabei leistete er erneut Widerstand. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz geführt.

Pkw gegen Radfahrer

Gutenberg-Stenzengreith, Bezirk Weiz. – Freitagmorgen, 10. September 2021, kollidierte ein 54-jähriger Pkw-Lenker mit einem Radfahrer (73). Dabei erlitt der 73-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 07.30 Uhr fuhr der 54-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Weiz auf der L356 im Ortsgebiet von Göttelsberg in Richtung Weiz. Dabei dürfte er den in dieselbe Richtung fahrenden Radfahrer (73), ebenso aus dem Bezirk Weiz, aufgrund der blendenden Sonne übersehen haben. In Folge dessen stieß der 54-Jährige den Radfahrer nieder, wobei der 73-Jährige Kopfverletzungen unbestimmten Grades erlitt. Der Mann wurde vom Roten Kreuz ins LKH Weiz eingeliefert und stationär aufgenommen. Hinweise auf eine Alkoholisierung konnten nicht erhoben werden.

Lenker unter Drogen und Alkoholeinfluss

Graz. – Die Verkehrsinspektion Graz (VI-3) führte zwischen 9 und 10. September 2021 unterschiedliche Fahrzeug-Lenkerkontrollen im Zuge des motorisierten Streifendienstes (MOT) aber auch in Form von Schwerpunktkontrollen durch. Sechs Fahrzeuglenker standen unter Suchtgiftbeeinträchtigung, eine Fahrzeuglenkerin unter Alkoholeinfluss.

Am 9. September, gegen 9.00 Uhr, hielt ein Motorradpolizist einen auffälligen Pkw in der Kärntner Straße an. Der Lenker (22) zeigte Auffälligkeiten zum Lenken unter Drogeneinfluss. Einen Speicheltest sowie eine Vorführung zum Polizeiarzt verweigerte der Mann jedoch. Der Führerschein konnte ihm nicht abgenommen werden. Er besitzt keine gültige Lenkberechtigung.

Gegen 11.50 Uhr kam es in der Kärntner Straße zu einer Anhaltung. Ein Pkw-Lenker verhielt sich ebenfalls verdächtig, unter Drogeneinfluss zu stehen. Der Lenker (23) besaß außerdem keine gültige Lenkberechtigung. Ein durchgeführter Speicheltest sowie ein Urintest verliefen positiv.

Zum selben Zeitpunkt führte eine motorisierte Verkehrsstreife eine Verkehrsunfallaufnahme im Bereich der Straßganger Straße durch. Auch hier zeigte sich ein unfallbeteiligter Pkw-Lenker (28) des Drogenkonsums verdächtig. Ein Speicheltest sowie ein Urintest verliefen auch hier positiv. Zudem besaß auch dieser Lenker keine gültige Lenkberechtigung.

Beinahe zur selben Uhrzeit hielt wiederum eine motorisierte Streife der Verkehrsinspektion Graz einen 23-Jährigen in der Volksgartenstraße an. Der Pkw-Lenker besaß keine gültige Lenkberechtigung und stand auch unter Drogeneinfluss. Ein Speichelvortest und ein Urintest verliefen positiv.

In der Nacht auf Donnerstag, 10. September 2021, führten Beamter der Verkehrsinspektion eine Schwerpunktkontrolle in der Straßganger Straße durch. Hier konnte einer 58-jährigen Fahrzeuglenkerin eine Alkoholisierung nachgewiesen werden. Ihr wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Am selben Standort hielten die Polizisten einen unter Drogeneinfluss verdächtigen Pkw-Lenker an. Bei einem 21-Jährigen konnte mittels Speicheltest und Urintest ein Suchtgiftkonsum nachgewiesen werden. Dem Mann wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Gegen 00.45 Uhr führten die Beamten eine Fahrzeuganhaltung am Joanneumring durch. Ein 42-jähriger Fahrzeuglenker, auch er besitzt keine gültige Lenkberechtigung, wurde aufgrund von Auffälligkeiten zum Suchtgiftmissbrauch, einem Speicheltest unterzogen. Auch hier kam es zu einem positiven Ergebnis und einem Eingeständnis, Drogen konsumiert zu haben.

Bilanz der Verkehrsinspektion Graz

Sechs Fahrzeuglenker werden wegen Suchtgiftbeeinträchtigung und eine Lenkerin wegen Alkoholeinfluss angezeigt.

Bei den konsumierten Drogen handelte es sich um Cannabis, Amphetamine, Metamphetamine und Kokain.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at