Frontalzusammenstoß zwischen PKW und LKW. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Bezirk Leibnitz. – Am  08. September 2021, kam es zu einer Frontalkollision zwischen einem PKW und einem LKW. Dabei wurden zwei Personen schwer und eine Person unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 14:00 Uhr war ein 46-Jähriger slowenischer Staatsbürger mit seinem Pkw auf der L 626, auf Höhe Strkm 2,850, aus Richtung Haslach kommend in Richtung Feiting/Siebing unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache ist er auf die Gegenfahrbahn geraten und in weiterer Folge frontal mit einem LKW , welcher von einem 34-jährigen Österreicher gelenkt wurde, zusammengenstoßen.

Dabei wurde der 46-jährige Lenker des LKW schwer verletzt und mittels C12 in das LKH Graz verbracht.

Der 34- jährige Lenker des PKW erlitt beim Zusammenstoß Verletzungen unbestimmten Grades  und wurde wie sein 25- jähriger Beifahrer, welcher dabei schwer verletzt wurde, in das LKH Wagna eingeliefert.

Die L 626 war im Bereich der Unfallstelle von 14:05 Uhr bis 15:45 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Die FF St. Georgen an der Stiefing war mit 18 Mann und 3 Fahrzeugen im Einsatz.

Bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Donawitz, Bezirk Leoben. – Mittwochnachmittag, 8. September 2021, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw. Eine 59-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Gegen 15:00 Uhr dürften zwei Pkw auf der B 115a auf Höhe der Vordernberger Straße aus bislang unbekannter Ursache einander gestreift haben. Bei dem Aufprall erlitt eine 59-jährige Beifahrerin aus Leoben leichte Verletzungen. Die beiden Fahrzeuglenker im Alter von 23 und 59 Jahren, beide aus dem Bezirk Leoben, blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Alpine Rettungsaktion

Eisenerz, Bezirk Leoben.– Ein 24-jähriger rumänischer Staatsbürger musste am Mittwoch, 8. September 2021, mittels Hubschrauber aus einem Klettersteig gerettet werden. Er blieb unverletzt. 

Der 24-Jährige brach um 7:30 Uhr zu einer Tour am Kaiser Franz Josef Klettersteig auf. Auf Höhe des so genannten Adlerhorstes verließen ihn seine Kräfte und er erlitt Krämpfe in beiden Armen. Da der Versuch weiter aufzusteigen scheiterte und ihm ein Abstieg zu gefährlich erschien, setzte er gegen 14:00 Uhr einen Notruf ab. Der Alpinist wurde mittels Hubschrauber aus seiner Lage gerettet. Der Mann erlitt bei dem Vorfall keine Verletzungen. Die Bergrettung Eisenerz war mit zwölf Personen im Einsatz. Auch Mitglieder der Alpinen Einsatzgruppe Hochsteiermark waren vor Ort.

Einbruchsdiebstähle

Graz, Bezirk Straßgang. – Unbekannte Täter verübten zwischen Dienstagnachmittag, 7. September und Mittwochfrüh, 8. September 2021, Einbruchsdiebstähle in mehrere Kellerabteile. Gestohlen wurden ausschließlich Fahrräder. 

Zwischen 15.00 Uhr und 8.00 Uhr brachen die Täter in zwei Mehrparteienhäusern ein. Gestohlen wurden insgesamt fünf Mountainbikes (unter anderem auch Elektromountainbikes). Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Schwere Körperverletzung

Graz, Innere Stadt. – Mittwochabend, 8. September 2021, kam es in der Albrechtgasse zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 25-Jährigen und einer 22-Jährigen. Der Mann steht im Verdacht, die Frau mit einer Bierflasche schwer im Gesicht verletzt zu haben. Er wurde festgenommen.

Polizisten wurden gegen 19.00 Uhr zur Einsatzörtlichkeit beordert. Dort eingetroffen nahmen sie das im Gesicht schwer verletzte Opfer wahr. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem vorerst unbekannten Täter verlief jedoch ergebnislos. Im Verlauf der Ermittlungen gelang es den Polizisten die Identität des Täters jedoch zu klären. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Festnahme des Mannes an. Der 25-Jährige wurde gegen 23.30 Uhr in seiner Wohnung in Graz festgenommen. Er befindet sich derzeit im Polizeianhaltezentrum Graz.

Auffahrunfall

A9, Gratkorn, Bezirk Graz-Umgebung. – Bei einem Auffahrunfall im Kolonnenverkehr wurde ein 57-jähriger Pkw-Lenker Mittwochnachmittag, 8. September 2021, leicht verletzt.

Gegen 14:30 Uhr bildete sich im Baustellenbereich auf der A9, zwischen Plabutsch- und Gratkorntunnel, Fahrtrichtung Linz, eine Fahrzeugkolonne. Ein 58-jähriger Lenker eines Kastenwagens aus dem Bezirk Graz-Umgebung dürfte das Ende der Kolonne übersehen haben, fuhr auf das letzte Fahrzeug, gelenkt von einem 57-Jährigen aus dem Bezirk Graz-Umgebung, auf und touchierte anschließend den davor befindlichen Pkw, gelenkt von einem 26-Jährigen aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Der 57-Jährige wurde dabei leicht verletzt und vom Rettungsdienst in das UKH Graz eingeliefert. Die beiden anderen Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Sturz mit Motorrad

Gußwerk, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Ein 25-jähriger Motorradfahrer kam Mittwochnachmittag, 8. September 2021, zu Sturz und verletzte sich schwer.

Der 25-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck (Oberösterreich) fuhr gegen 15:55 Uhr mit seinem Motorrad auf der Hochschwab Straße B24 von Wildalpen kommend in Richtung Gußwerk. In einer Linkskurve bei Straßenkilometer 13,4 kam er vermutlich aufgrund nicht angepasster Fahrgeschwindigkeit zu Sturz und wurde schwer verletzt. Der 25-Jährige wurde vom Rettungsdienst in das LKH Hochsteiermark/Bruck an der Mur eingeliefert. Eine Fremdbeteiligung lag nicht vor.

Suchaktion im alpinen Gelände

Knittelfeld, Bezirk Murtal. – Einsatzkräfte suchen seit heute Vormittag, 9. September 2021, nach einer 49-jährigen Murtalerin. Die Frau ist von einer Wanderung nicht zurückgekehrt.

Angehörige der Vermissten verständigten um 8.30 Uhr die Polizei in Knittelfeld. Die 49-Jährige brach am 8. September, kurz nach der Arbeit zu einer Wanderung auf. Am 9. September erschien die Frau jedoch nicht zur Arbeit. Eine Nachschau an der Wohnadresse sowie weitere Erstmaßnahmen verliefen negativ. Gegen 10.20 Uhr fand man schließlich den Pkw der Abgängigen im Bereich des Ingeringgrabens (Ingering II).

Laut Alpinpolizei Murtal konzentrieren sich die Einsatzkräfte derzeit auf einen Suchradius im Bereich der „Pletzen“. Dort fand man mittlerweile auch einen Gipfelbucheintrag. Demnach dürfte sich die Frau mit hoher Wahrscheinlichkeit in das Gipfelbuch, Seehöhe 2341 m eingetragen haben. Die Suchaktion findet derzeit mit drei Alpinpolizisten und mehr als 20 Bergrettern statt. Auch der Polizeihubschrauber steht seit dem Vormittag im Einsatz.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at