Gesäuse: Alpine Notlage in Johnsbach

8912 Johnsbach, Bezirk Liezen – zwei Wanderinnen wurden mittels Polizeihubschrauber unverletzt geborgen

Eine 56-jährige und eine 66-jährige Frau aus Oberösterreich brachen am 06.09.2021 vom Parkplatz Wasserfallweg im Gesäuse zu einer Wanderung auf die Hesshütte und anschließend auf die Planspitze auf. Im Bereich der Abzweigung Kölblplan trafen sie auf eine Wanderin welche ihnen vorschlug, doch gleich hier hinauf auf die Planspitze zu gehen. Der Weg sei ihrer Ansicht kein Problem. Die Beiden kamen schließlich kurz unter dem Gipfel in einem, durch Stahlseile gesicherten, Bereich der für eine der beiden Frauen zu schwierig erschien. Den Rückweg traute sich die Frau auf Grund des schwierigen Steiges ebenfalls nicht mehr zu. Sie setzen gegen ca. 15.00 Uhr einen Notruf an die LWZ Steiermark ab. Von der LWZ wurde der BRD Admont, der Polizeihubschrauber der FEST Graz und die Alpinpolizei Liezen verständigt. Die beiden Frauen wurden mittels Taubergung von der Besatzung des Polizeihubschrauber zum Zwischenlandeplatz in Gstatterboden geflogen.

Beide blieben bei dem Einsatz unverletzt. Die Bergrettung Admont (5 Mann) und die Alpinpolizei Liezen waren in Gstatterboden in Bereitschaft.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at