„Kommunale Sommergespräche“ am 2. und 3. September in Bad Aussee

Das Programm und die Vortragenden der „Kommunalen Sommergespräche“ im Detail

Der Österreichische Gemeindebund und die Kommunalkredit diskutieren am 2. und 3. September 2021 in Bad Aussee im Rahmen der „Kommunalen Sommergespräche“ mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Branchen unter dem Motto „Ist die Energiewende machbar?“ über Herausforderungen und Konsequenzen nachhaltiger Anstrengungen aus ökologischer, ökonomischer, politischer und sozialer Sicht.

Überblick über das Programm:

Donnerstag, 2. September

09.45-10.00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung

10.00 Uhr: Impuls

„Green Deal for Austria. Bund und Gemeinden für die Zukunft“ – Bundesministerin Leonore Gewessler

10.25 – 11.25 Uhr: Impulse

„Klimapolitik im Spannungsfeld Wirtschafts- und Sozialpolitischer Ansprüche“ – Christoph Badelt, WIFO-Leiter und Fiskalratspräsident

„Der langfristige Nutzen klimapolitischer Konjunkturpakete“ – Moritz Schwarz, Klimaökonom Universität Oxford

„Klimawandel. Fakten gegen Fake und Fiction“ – Marcus Wadsak, Meteorologe

11.25-13.00 Uhr: Impulse und anschließende Podiumsdiskussion

„Eine erfolgreiche Dekarbonisierung durch nachhaltige Partnerschaften“ – Elena Skvortsova, Member of Executive Board OMV

„Systemischer Faktencheck“ – Gerhard Christiner, Vorstand der APG

„Grüner Wasserstoff. Mit Innovation aus der Klimakrise“ – Michael Strugl, CEO Verbund

„Ökonomisch-ökologische Bewältigung der Klimavorgaben“ – Karl Steininger, Wirtschaftsforscher, Universität Graz

„Stärkung des heimischen Energiemarktes“ – Staatssekretär Magnus Brunner

Gemeinsame Diskussion zum Thema: „Was braucht es an Verantwortung und Taten?“

14.15 Uhr: Impulse

„Gemeinden. Pioniere des Fortschritts.“ – Bürgermeister Alfred Riedl, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes

„Die Energiewende meistern – Warum Kommunen eine Schlüsselrolle spielen.“ – Bürgermeister Ralph Spiegler, Präsident des deutschen Städte- und Gemeindebundes

„Green Finance: Wie wir mit unserem Geld das Klima retten.“ – Bernd Fislage, Vorstandsvorsitzender Kommunalkredit

15-17.30 Uhr: 3 Foren

  • Good Practice 1: Gelebte Klimaneutralität. Regional für Global.
  • Good Practice 2: Energiewende in den Gemeinden. 100 % regional autark.
  • Good Practice 3: Grüne Technologien. Schlüsselelemente der Energiezukunft

Freitag, 3. September

09.00 Uhr Impulse

„Wir brauchen eine kollektive Lösungsbegabung“ – Markus Hengstschläger, Genetiker, Universität Wien

„Green Cities. Lebensrealität“ – Erwin Soravia, CEO Soravia

„Klimawandel. Chance und Bürde“ – Landesrat Johann Seitinger

„Die Digitalisierung als Schlüssel zur Energiewende. Chancen und Risiken“ – Bundesministerin Margarete Schramböck

„Klimaschutz fängt in der Gemeinde und in jedem Haushalt an“ – EU-Kommissar Johannes Hahn

Anschließend gemeinsame Podiumsdiskussion: „Geht die Klimapolitik in die richtige Richtung?“

Ende: ca. 12:30 Uhr

Bei den Kommunalen Sommergesprächen stehen heuer bereits zum 16. Mal wichtige Zukunftsthemen der Gemeinden im Mittelpunkt. Die Denkfabrik wurde 2005 vom Österreichischen Gemeindebund gemeinsam mit der Kommunalkredit initiiert, um Gemeinden inhaltliche Impulse zu geben, neue Ideen und Lösungsansätze zu bieten und sich zu vernetzen. Die Veranstaltung findet unter den gültigen COVID-Regeln statt und ist medienöffentlich.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at